Warnschutzbekleidung

Banner Warnschutzbekleidung

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft schreibt in der BGR 189 "Benutzung von Schutzkleidung" als Anwendungsbereich für Warnkleidung, dass diese zum Schutz vor thermische Einwirkung (Kälte, Wäme), Nässe, Wind, Stäube sowie Gefährdung durch den Fahrzeug-Verkehr wirkt. Wir bieten Produkte der Hersteller Feldtmann und Planam an.

Klassifikation nach EN ISO 20471

Die EN ISO 20471 ist die Neufassung den EN 471 und gilt seit 2013. Sie gliedert Arbeitsschutzkleidung in die folgenden drei Klassen:

Klasse 1: Zulässig auf Straßen, auf denen bis 30km/h gefahren wird
Klasse 2: Zulässig auf Straßen, auf denen bis 60km/h gefahren wird
Klasse 3: Zulässig auf Straßen, auf denen über 60km/h gefahren wird

Reflexstreifen sind mindestens 50mm breit und haben eines Mindestabstand von 50mm. Die Reflexionsstreifen werden nicht mehr klassifiziert und entsprechen in der EN ISO 20471 der veralteten EN 471 Klasse 2.

Eigenschaften von Arbeitskleidung

Folgende Auswahlkriterien sollten Sie beim Kauf von Warnkleidung beachten:

Reflexionseigenschaften

Die bei uns erhältliche Schutzkleidung entspricht der aktuellen EN ISO 20471.
Anteil des fluoreszierenden Hintergrundmaterial:
Klasse 3: 0,80m²
Klasse 2: 0,50m²

Retroreflektierendes Material (Streifen) entspricht mindestens immer der Klasse 2 EN 471 und wird daher bei der aktuellen EN 20471 nicht mehr angegeben.
Die Reflexbänder an unseren Warnhosen, Warnjacken und Warnparkas bestehen aus 3M™ Scotchlite™ Reflexmaterial.

Atmungsaktivität / Wassersäule laut DIN EN 343

Wichtig bei körperlicher Betätigung ist der Abtransport von Wasserdampf bei gleichzeitigem Regenschutz.
Schema der Herstellerangaben: Wasserdichtigkeit-Klasse TRENNZEICHEN (, / -) Atmungsaktivität-Klasse
Beispiele: EN 343 3,2 oder EN 343 2/2

Wasserdurchgangswiderstand beschreibt die Wasserdichtigkeit

Klasse 1: -
Klasse 2: >800 mmH2O
Klasse 3: >1300 mmH2O (beste Klasse)

mmH2O = Millimeter Wassersäule

Wasserdampfdurchgangswiderstand beschreibt die Atmungsaktivität

Klasse 1: Ret > 150
Klasse 2: Ret 20 > = 150
Klasse 3: Ret 0 > = 20 (beste Klasse)

Ret = Die Fähigkeit des Materials Wasserdampf (Schweiß) von innen nach außen abzugeben. Der Ret-Zahlenwert beschreibt nicht die ebenfalls übliche Angabe "g/m²/24h" zur Bestimmung der Atmungsaktivität.

Material / Wattierung

Wegen der außerordentlichen Strapazierfähigkeit kommen für Obermaterial sowie für Fütterung und Wattierung ausschließlich Polyester zum Einsatz. Besonders wasserdichte Regenschutzjacken werden zusätzlich mit PU-Beschichtung geliefert. Mit Baumwolleanteilen von 15 % bis 25 % gibt es Bundhosen und Bundjacken, da hier erhöhter Tragekofort eine wichtige Rolle spielt. Die Warschutz-Pilotjacke als Winterblouson, der Warn-Parka und die Warn-Winterlatzhose enthalten zusätzlich ein Innenfutter, welches je nach Modell auch herausnehmbar ist.

Farbe

Die Grundmaterialen sind neongelb, neonorange. Je nach Hersteller heißen diese Farbe auch leucht-orange und leucht-gelb oder uni gelb bzw. uni orange

Tragekomfort

Ergonomische Schnitte erleichtern die das Bücken und Strecken sowie das Beugen der Extremitäten. Winddichte Outdoorkleidung rundet den Schutz bei widrigen Witterungebedingungen ab.

Applikationen

Je nach Hersteller und Modell steht unterschiedlicher Besatz zur Verfügung:

Anwendungsgebiete

Arbeiten, welche unter Anderemaoida im Straßenverkehr stattfinden:

Sonstige Beispiele: