Exklusiv für Geschäftskunden

Bodenmarkierung

Bodenmarkierung dient der Kennzeichnung betrieblicher Verkehrswege, der Stellplatzkennzeichnung oder Parkplatzmarkierung. Für temporäre Linienmarkierungen nutzen Sie selbstklebende Bodenmarkierungsbänder. Die Bodenmarkierung mit Farbe ist langlebiger. Für extreme Belastungen eignet sich besonders eine thermoplastische Bodenmarkierung. Brewes bietet für verschiedene Böden und Belastungen das richtige Produkt. 

Bodenmarkierung gemäß ASR A1.3 und ASR A1.8

Die Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A1.8 regelt die Sicherheit beim Einrichten und Betreiben von innerbetrieblichen Verkehrswegen. Verkehrswege sollten übersichtlich sein und möglichst geradlinig verlaufen. Wege für den Fahrzeugverkehr und für den Fußgängerverkehr müssen voneinander getrennt sein.

Die Begrenzung betrieblicher Verkehrswege ist gemäß ASR A1.3 "Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung" wie folgt auszuführen:

  • farbig - in einer gut sichtbaren Farbe - vorzugsweise Weiß oder Gelb
  • deutlich erkennbar - mit Kontrast zur Farbe der Bodenfläche
  • durchgehend

Folgende Varianten der Bodenmarkierung sind dabei zulässig:

  • mindestens 5 cm breite Streifen
  • eine Reihe Markierungsnägel (mindestens 3 Nägel pro Meter)

Die Verwendung von langnachleuchtenden Markierungsprodukten bietet den Vorteil, dass bei Ausfall der Allgemeinbeleuchtung die Sichtbarkeit der Fahrwegsbegrenzung für eine bestimmte Zeit aufrechterhalten bleibt.

 

Auswahl des passenden Bodenmarkierungsproduktes

Vorteile von selbstklebenden Bodenmarkierungsbändern oder Bodenzeichen

  • schnell und ohne Hilfsmittel aufzubringen

  • sofort befahrbar

  • optimal für temporäre, häufig wechselnde Markierungen

  • nahezu rückstandsfrei entfernbar

  • intensive Farben und riesige Farbauswahl

  • Aufdruck von Hinweisen, Logos und Schraffierungen möglich

  • einfache Darstellung von Sicherheitszeichen, Formen

  • geeignet für kunststoffbeschichtete Böden

Wählbare Eigenschaften: Rutschhemmung, nachleuchtend, reflektierend,

verschiedene Belastbarkeiten wählbar: Fußgängerverkehr, Stapler überfahrbar, Drehen und Wenden mit Staplern

Nachteile:

nicht für alle Böden geeignet - ungeeignete Untergründe: Holz, Böden mit großen Fugen/Spalten, sehr unebene Böden im Außenbereich.

 

Vorteile von Markierungsfarben

  • langlebig

  • optimal für dauerhafte Kennzeichnungen

  • einfache Linienmarkierung großer Strecken mit Markierwagen möglich

  • witterungsbeständig – daher besonders für den Außenbereich geeignet

  • Symbole oder Texte mit Schablonen möglich

  • Markierung von Flächen möglich

Wählbare Eigenschaften: Rutschhemmung, nachleuchtend. usw

Nachteile: rückstandsfreie Entfernung meist nur durch Anschleifen des Bodens möglich, viele Farben sind mit kunststoffbeschichteten Böden nicht optimal verträglich.

 

Vorteile von Thermoplastik

  • viel langlebiger als die Markierung mit Farbe

  • extrem abriebfest, daher optimal für stark befahrene Bereiche z.B. LKW-Verkehr

  • reflektierend

  • rutschfest

  • intensive Farben

  • Selbstreinigungseffekt im Außenbereich

  • BASt-geprüft

  • Nur Besen und Gasbrenner nötig