Schwellen und Brücken

Absperrungen sind nötig, um auf eventuelle Gefahren und verbotene Zonen hinzuweisen. Zufahrtsverbote von Parkplätzen oder Grünflächen, Leitsysteme innerhalb von Baustellen sowie allgemeine Gefahrenwarnungen sind mit folgenden Produkten realisierbar.

Inhalt:

Fahrbahnschwellen, Verkehrsschwellen

Fahrbahnschwellen oder auch Bodenschwellen, Verkehrsschwellen bzw. Leitschwellen sind auf der Fahrbahn oder auf Parkplätzen angeordnete bauliche bzw. mobile Erhebungen , die entweder der Abtrennung und Abgrenzung von Fahrbahnteilen dienen oder der Sicherung und Markierung von Verkehrswegen dienen. Zusätzlich zur optischen Warnwirkung meist durch Signalfarben, wirkt bei Fahrbahnschwellen die Rampenwirkung beim Auffahren.

Fahrbahnschwellen können sowohl Parksituationen wesentlich verbessern als auch für mehr Sicherheit in verkehrsberuhigten Zonen sorgen – je nachdem, ob sie längs oder quer zur Fahrbahn angebracht sind:

Parkschwellen und Leitschwellen

Parkschwellen und Leitschwellen   dienen der Abgrenzung von Fahrspuren und  Parkplätzen oder als Anfahrschwelle bzw. Anfahrschutz vor Steigungen und Gefällen

Leitschwellen werden  in der Regel zur kurzfristigen Fahrspurabgrenzung und zur flexiblen Veränderung der Spurordnung im Straßenverkehr eingesetzt.  In  Kombination mit Sichtzeichen - Baken oder Pfosten in Warnfarben - dienen Leitschwellen  nicht nur als optisches Signal, sondern verhindern durch die erhöhte rampenartige Konstruktion auch ein Überfahren durch Kraftfahrzeug verhindert. Eine ähnliche Funktion erfüllen Radstopper, die  auf Plätzen, vor Gebäuden und anderen Objekten als Anfahrschutz dienen und vor allem auf Parkplätzen als Parkschwellen eingesetzt werden.

Leitschwellen werden aus widerstandsfähigem Polypropylen oder Polyethylen hergestellt. Für eine gute Sichtbarkeit sorgen die gelb / orangen  Signalfarben.  Auf beiden Seiten eingearbeitete Rückstrahler erhöhen diese Wirkung zusätzlich.

Leitschwellen mit Sichtzeichen

Leitschwellen in unterschiedlichen Längen können mit einem Sichtzeichen oder Flexipfosten unterschiedlicher Größe ausgestattet werden. Je nach Bedarf kann das Sichtzeichen auf die Leitschwelle montiert oder ganz einfach wieder entfernt werden kann. Die Befestigung erfolgt mittels drei Schlüsselschrauben. Die Sichtzeichen sorgen durch ihre orangene Warnfarbe und die retroreflektierenden Flächen für eine sehr gute Wahrnehmbarkeit auch bei schlechten Sichtverhältnissen und Dunkelheit.

Alle unsere Leitschwellen zeichnen sich durch eine sehr robuste Verarbeitung aus. Sie sind für den dauerhaften Einsatz im Außenbereich geeignet. Sie sind für einen sicheren Gebrauch zusätzlich zu den Sichtzeichen mit ergänzenden Reflektoren ausgestattet.

Mit dieser Leitschwelle begrenzen Sie Parkplätze und sorgen bei Ein- und  Ausfahrten innerhalb von Baustellen und unübersichtlichen Verkehrsbereichen  für Ordnung und Sicherheit.

Abgrenzung von Parkbereichen durch Parkschwellen

Je größer ein Parkplatz, umso größere Aufwendungen sind erforderlich, um den Verkehr für Personen und Fahrzeuge sicher zu gestalten. Parkschwellen bieten eine effektive Lösungen zum Schutz der Fußgänger und Fahrzeuge. Ebenso schützen sie auch Gebäude und Grünflächen vor ungewollten Beschädigungen.

Parkschwellen bzw. Parkplatzschwellen sind ideal geeignet zur Abgrenzung von Parkbuchten, Fahrbahnabgrenzungen oder als Anfahrschwelle. Im Gegensatz zu den signalgelben Leitschwellen dienen Parkschwellen weniger als optische Abgrenzung, sondern vielmehr als schützende Radstopper. Die Parkschwellen erleichtern dem parkenden Fahrzeugführer die korrekte Einschätzung des Parkbereichs und beugen Schäden sowohl am Fahrzeug selbst als auch an Gebäuden und fremden Fahrzeugen vor. Das flexible Material der Parkplatzschwellen schützt Menschen und schont die Fahrzeuge.

Für eine größtmögliche Sicherheit auch bei widrigen Sichtverhältnissen sind alle unsere Parkschwellen mit reflektierenden Flächen versehen.

Die Befestigung erfolgt mittels Dübel und Schrauben direkt auf der Fahrbahn.

Parkplatzbegrenzung und Anfahrschutz

Diese Parkplatzbegrenzungen und Anfahrschutz für Parkplätze sind eine große Hilfe für alle Fahrzeugführer. Der Autofahrer wird durch das Anstoßen der Räder  an die Parkplatzbegrenzung über die erreichte Parkposition informiert. Grünflächen, Zäunen und Einfriedungen und andere Fahrzeuge werden so wirksam vor Beschädigungen geschützt. Auch das eigene Fahrzeug wird vor flachen Hindernissen geschützt, die eventuell beim Wenden zu spät erkannt werden.

Eine  Parkplatzbegrenzung ist  ideal für Parkplätze, Stellplätze, Carports, Garagen und Parkhäuser geeignet. Sie bieten hervorragende Sichtbarkeit auch bei Dunkelheit und schlechten Sichtverhältnissen durch ihre gelben Reflexstreifen.

Die Parkplatzbegrenzungen, Radstopper  können bei der frontalen Parkplatzbegrenzung oder bei der Parkplatz-Seitenmarkierung eingesetzt werden.

Auch zur Trennung von Verkehrswegen (Rad-, Fußwege, Übergänge usw.) ist der Radstopper einsetzbar.

Parkplatzbegrenzungen bestehen aus unzerbrechlichem,  flexiblem Kunststoff. Sie sind  Öl- und UV-beständig,  temperaturbeständig und können mittels Bolzen oder Dübeln  einfach auf der Fahrbahn befestigt werden.

Temposchwellen, Bremsschwellen zur Verkehrsberuhigung

Eine Temposchwelle, Bremsschwelle ist eine quer zur Fahrtrichtung angeordnete mobile oder bauliche Erhebung auf der Fahrbahn, die zu einer Reduzierung der Fahrgeschwindigkeit führt und damit zur Verkehrsberuhigung beitragen soll.  Als primäres Ziel soll der,  beim Überfahren der Bremsschwellen verursachte Stoß die Autofahrer zu einer Verringerung der Geschwindigkeit bewegen und die Einhaltung von Geschwindigkeitsbegrenzungen forcieren.  Darüber hinaus sorgen Temposchwellen dafür, dass die Lärmbelastung sinkt. Sie werden vorwiegend eingesetzt in Wohngebieten und in Stadtzentren und in der Umgebung von Schulen und Krankenhäusern und Spielplätzen.

Eine weitere Aufgabe der Fahrbahnschwellen ist die  Geschwindigkeitsreduzierung an Gefahrenstellen, z.B. vor Baustellen, Einfahrten, Zufahrten oder unübersichtlichen Stellen. Damit reduzieren sie die Unfallgefahr durch überhöhte Geschwindigkeit.

Je nach Bauart und Höhe der Temposchwellen wird dabei eine Geschwindigkeitsverminderung auf 5, 10, 20, 30, 40 oder 50 km/h erzwungen. Diese Temposchwelle zur Reduzierung der Geschwindigkeit auf das vorgeschriebene Tempo. werden einfach direkt auf der Straße montiert. Da das Fahrzeug beim Überfahren der Temposchwelle durch die Rampenwirkung spürbar in die Höhe gehoben wird, erfolgt die Abbremsung sehr effektiv.

Die Temposchwellen bestehen aus einzelnen Modulen mit ineinander greifenden Teilen mit Nuten und Federn. So können die Module miteinander verbunden werden, was die individuelle Längenanpassung unterstützt. Damit lässt sich variabel die ganze Straßenbreite überspannen. Für die saubere Verarbeitung der seitlichen Abschlüsse sind Endkappen erhältlich. Die abgerundeten seitlichen Abschlusselemente schützen Radfahrer und Fußgänger vor Verletzungen bei Anstoß.

Die einzelnen Module zum Aufbau der Geschwindigkeitshemmer sind in zwei Farben erhältlich. Beim abwechselnden Montieren der unterschiedlich gefärbten  Module entstehen Temposchwellen in den Warnfarben schwarz-gelb, so dass die Sichtbarkeit der Temposchwellen bereits aus größerer Entfernung gewährleistet ist. Zusätzlich wird dieser Sichtbarkeitseffekt verstärkt durch Module mit roten oder weißen Reflektoren. Diese Temposchwellen sind auch bei schlechten Wetterverhältnissen und Dunkelheit gut sichtbar. Das Abbremsen kann damit zu einem frühen Zeitpunkt vor den Temposchwellen erfolgen.

In unserem Onlineshop erhalten Sie Temposchwellen aus günstigem Recyclingmaterial oder haltbarem Polypropylen mit einer hohen Lebensdauer und Belastbarkeit.

Die Montage der Temposchwellen erfolgt durch Aufdübeln  direkt auf dem Beton oder Asphalt der Fahrbahn bzw. mit Befestigungsbolzen. Die Module der Temposchwellen sind dafür bereits mit Befestigungslöchern ausgestattet.

Die Temposchwellen von Brewes sind auch ideal für temporären Einsatz geeignet. Sie können leicht entfernt, gelagert und später erneut verwendet werden.

Bremsschwellen kommen  nicht nur im öffentlichen Straßenverkehr zum Einsatz.  Auch auf Privat- und Firmengrundstücken z.B. an Einfahrten etc. sind Temposchwellen sinnvoll nutzbar.

Straßenmarkierungen - Markierungsnägel, Markierungsknöpfe

Markierungsnägel sind Teil der öffentlichen Straßenausstattung und können die Fahrbahnmarkierungen unterstützen oder gar in bestimmten Bereichen ersetzen. Sie werden bei der langfristigen Kennzeichnung von Straßen, Baustellen  und Parkplätzen sowie Einfahrten und Fußwegen eingesetzt. Hauptaufgabe dieser Straßenmarkierungen ist eine Sichtbarmachung von Gefahrenstellen oder eine Begrenzung oder Abgrenzung der Fahrbahn, des Parkplatzes, der Fußwege. Markierungsknöpfe stellen eine langfristige und kostengünstige Dauermarkierung zur Parkplatzmarkierung, Fahrbahnabgrenzung, Verkehrsberuhigung und Baustellenmarkierung dar. Sie sind gut sichtbar und beim Überfahren durch den Rampeneffekt auch spürbar. Markierungsknöpfe wirken durch ihre Höhe verkehrsberuhigend, ähnlich wie Temposchwellen. Die Höhe  beträgt zwischen 20 und 30 mm und kann somit problemlos von jedem Auto überfahren werden, ohne dass etwaige Schäden entstehen. Markierungsnägel werden auch häufig mit Leitschwellen kombiniert.

Markierungsreihen aus diesen Markierungsnägeln gelten als Verkehrszeichen und unterliegen den Vorschriften der StVO. Die Prüfung der Markierungsnägel für den öffentlichen Straßenverkehr übernimmt die Bundesanstalt für Straßenwesen (Bast) und unterzieht sie diverse Testverfahren bevor sie auf öffentlichen Straßen eingesetzt werden.

Markierungsknöpfe werden auch Straßenreflektoren genannt, da sie meist mit Rückstrahlern ausgestattet sind, um ihre Sichtbarkeit während Dunkelheit und ungünstigen Witterungsverhältnissen zu erhöhen.

Je nach den Bedingungen vor Ort werden ein- oder zweiseitig reflektierende, nicht reflektierende oder beleuchtete Markierungsnägel eingesetzt. Die Beleuchtung erfolgt in diesem Fall durch Leuchtdioden oder LED’s.

In der Regel bestehen Markierungsnägel aus Metall oder Kunststoff und besitzen verschiedene Formen und verschiedene Signalfarben.

Die Montage erfolgt entweder durch Aufkleben  auf Asphalt oder Beton oder durch Einschlagen in den Fahrbahnbelag, z.B. auch in Pflaster. Eine weitere Möglichkeit zur Montage ist das Aufdübeln. Die Kunststoff Markierungsnägel verfügen dafür bereits über Befestigungslöcher. Bei dauerhaftem Einsatz können die Befestigungsstifte auch in der Straße einbetoniert werden.

Häufig verwendete Suchbegriffe für diese Temposchwellen, Markierungsnägel

  • Straßenschwellen
  • Tempohemmschwellen zur Verkehrsberuhigung