Exklusiv für Geschäftskunden

Gebotszeichen

Gebotsschilder, Gebotszeichen, Kombi-Gebotszeichen, Hinweisschilder, Textschilder zur Unfallverhütung am Arbeitsplatz nach ASR A 1.3 (2007) / BGV A8 / DIN 4844 sowie ASR A 1.3 (2013) / ISO 7010 oder praxisbewährte Gebotszeichen. Sicherheitszeichen vermitteln, dass ein bestimmtes Verhalten erforderlich ist.

Entsprechend der ASR A1.3 stellen Gebotszeichen, Gebotsschilder und Gebotssymbole eine Untergruppe der Sicherheitskennzeichen dar, die ein bestimmtes Verhalten verbindlich vorschreiben, um Risiken zu minimieren und Unfälle zu verhindern.
Gebotszeichen und Gebotsschilder werden vor allem zur Unfallverhütung am Arbeitsplatz und im Straßenverkehr eingesetzt. Gebotszeichen zum Arbeitsschutz weisen hauptsächlich auf zu tragende Körperschutzprodukte und Körperschutzmittel hin. 

Eine Gebots-Beschilderung im Unternehmen oder in einer Einrichtung sollte nach den Vorschriften in den aktuellen Normen DIN EN ISO 7010 und ASR A1.3 (2013) erfolgen und keinen oder nur wenig Text aufweisen, damit eingesetzte Zeichen und selbstklebende Gebotsetiketten auch ohne Sprachkenntnisse, von gefährdeten Personen richtig erfasst und verstanden werden können.

Als Symbol des konkreten Gebotes werden Piktogramme verwendet, die auf bestimmte vorgeschriebene Handlungen und Vorgehensweisen eindeutig hinweisen. So bedeutet zum Beispiel ein Kopf mit Helm auf dem Gebotsschild, dass an diesem Ort bzw. für diesen Arbeitsschritt zwingend Kopfschutzmittel zu verwenden sind. Gebotsschilder und Gebotszeichen ohne Symbol sind nicht zulässig.

Sie müssen für jeden sichtbar und dauerhaft an der Stelle angebracht werden, an denen das Gebot besteht.

Die Piktogramme der Gebotszeichen sind nach DIN EN ISO 7010 weiß und befinden sich auf einem runden Schild mit blauem Hintergrund (RAL 5005 Signalblau) mit weißem Rand.

Aktuelle Vorschriften und Normen für die Beschilderung mit Gebotsschildern, Etiketten und Gebotszeichen

Die Arbeitsstättenregel ASR A1.3 (2013) überführt die Inhalte der DIN EN ISO 7010 in deutsches Recht. In diesen Normen wird die Form, Farbe und Bedeutung bestimmt.

Die betriebliche Sicherheitskennzeichnung mit Gebotsschildern und Gebotszeichen sollte nach der Arbeitsstättenregel ASR A 1.3 erfolgen. Die ASR A 1.3 (2013) hat die meisten Piktogramme aus der DIN EN ISO 7010 übernommen. Einzelne Symbole wurden auch aus anderen Normen, wie zum Beispiel das Wassersicherheitszeichen „Rettungsweste benutzen“ aus der DIN 4844-2 übernommen. Seit dem Erscheinen der ASR A1.3 (2013) sind bereits wieder einige Symbole neu in der DIN EN ISO 7010/A1:2014-05 veröffentlicht worden. Die Kennzeichnung nach ASR A.3 (2013) erleichtert die Gefährdungsbeurteilung gemäß Arbeitsstättenverordnung sowie die Festlegung der geeigneten Schutzmaßnahmen.

Sind Firmen international tätig, gibt es bei der Kennzeichnung nach aktueller Norm keine Probleme, da die Piktogramme mit Gebotssymbolen in der nationalen ASR A1.3 (2013) aus der DIN EN ISO 7010 übernommen wurden.

Die Gebotssymbole sind in der DIN EN ISO 7010 mit einer Symbolnummer versehen, die eindeutig auf das Piktogramm hinweist. Alle Nummern für Gebotsschilder beginnen mit M, danach folgt eine dreistellige Nummer.

Beispiel: M004  -> Augenschutz benutzen

Soll das, durch das Gebotssymbol geforderte Verhalten konkretisiert werden, dann ist die Kombination eines Zeichen mit einem Zusatzschild möglich, oder das Gebots-Piktogramm und ein kurzer Text werden auf einem Kombischild miteinander kombiniert.

Die ASR A1.3 gibt Empfehlungen für Gebotszeichen-Größen bei bestimmten Erkennungsweiten. Die folgende Aufstellung hilft Ihnen bei der Auswahl der geeigneten Schildergröße und Erkennungsweite von Gebotsschildern und Gebotszeichen:
 

Schildergröße (Durchmesser für
runde Gebotsschilder)

Erkennungsweite der Gebotssymbole

Ø 50 mm
Ø 100 mm
Ø 200 mm
Ø 315 mm
Ø 400 mm
Ø 600 mm

2 m
4 m
8 m
12 m
16 m
24 m

 

Ältere, zurückgezogene Vorschriften und Normen für die Beschilderung mit Gebotsschildern, Etiketten und Gebotszeichen

Die ASR A 1.3 (2013) hat die ASR A1.3 aus dem Jahr 2007 ersetzt. Diese ASR A1.3 (2007) entspricht den Vorgaben der inzwischen zurückgezogenen BGV A8. Die Gebotszeichen gemäß BGV A8 können jedoch zum Beispiel zum Ersatz einzelner Gebotsschilder oder der Ergänzung einer bestehenden Sicherheitskennzeichnung nach ASR A1.3 (2007) bzw. BGV A8 weiter verwendet werden. Eine Mischung von Gebotsschildern oder Gebotszeichen gemäß neuer (2013) und alter (2007) Normen ist nicht zulässig .

Für den generellen Austausch der Sicherheitskennzeichnung nach BGV A8 in die Kennzeichnung mit Gebotssymbolen nach DIN EN ISO 7010 gibt es keine Übergangsfristen. Es ist jedoch notwendig, bei Beibehaltung der Sicherheitskennzeichnung nach BGV A8, in der betrieblichen Gefährdungsbeurteilung nachzuweisen, dass die Verwendung der Gebotszeichen nach BGV A8 und ASR A1.3 (2007) für die Sicherheit der betroffenen Mitarbeiter ausreichend ist.

Praxisbewährte Gebotsschilder

Als "Praxisbewährte Gebotsschilder" oder "Praxiserprobte Gebotszeichen" werden Gebotszeichen und Schilder bezeichnet, die derzeit nicht genormt sind oder werden, die sich aber aufgrund ihrer Eindeutigkeit oder aus der Historie heraus in der Praxis bewährt haben. Dazu gehören auch Gebotszeichen mit kombinierten Piktogrammen  (z. B. Kopf- und Augenschutz - auf diesem Gebotsschild ist der Kopf mit Helm und Brille als weißes Symbol hervorgehoben).

Gebotsschilder als Kombischilder

In vielen Situationen ergibt sich die Notwendigkeit ein Gebot noch zu konkretisieren oder näher zu erklären. Dann bietet es sich an, ein Gebotssymbol mit einem erklärenden Text zu kombinieren. Das allgemeine Gebotszeichen darf zum Beispiel nur in Kombination mit einem Zusatzzeichen oder einem erklärenden Text verwendet werden.

Gebotsschilder und Hinweisschilder mit Text

Bei Brewes erhalten sie auch runde oder eckige Gebotsschilder und Hinweisschilder, die Sicherheitshinweise, allgemeine Verhaltensregeln oder Hinweise zur Bedienung von Anlagen als reine Textbotschaft enthalten. Die Gebotsschilder mit Text sind genau wie die Gebotszeichen mit Piktogramm blau-weiß.

Im Online-Shop der Brewes GmbH bieten wir Ihnen ein großes Sortiment für genormte Gebotsschilder, Gebotszeichen und Gebotssymbole

  • entsprechend der ASR A 1.3 (2013) / DIN EN ISO 7010
  • entsprechend der ASR A 1.3 (2007) / BGV A8
  • entsprechend der DIN 4844-2
  • praxiserprobte Gebotszeichen und Gebotsschilder
  • mit Textinformationen
  • mit Gebotssymbolen und zusätzlicher Textinformationen
  • für die Elektronik und Elektrotechnik
  • Etiketten mit freier Gestaltung nach Ihren Vorgaben
  • zum Selbst Gestalten in unserem Etiketten- und Schildergestalter

Bei Brewes erhalten Sie Gebotszeichen und Gebotsschilder in den nachfolgend aufgeführten Materialien und Konfektionen:

  • als Aufkleber (selbstklebende Folie)
  • als kleine Aufkleber auf Sammelbogen (20 bis 50 mm)
  • aus Kunststoff
  • aus Aluminium
  • aus Magnetfolie

Gebotsschilder selbst gestalten

In unserem Gebotsschilder - Sortiment haben wir die wichtigsten Gebotsschilder, Gebotsetiketten, Gebotszeichen, Sicherheitsschilder für Sie zusammengetragen. Sollten Sie trotzdem einmal nicht das passende Gebotsschild finden, dann gestalten Sie Ihr individuelles Gebotsschild einfach selbst! Nur wenige Klicks zum Wunschschild, mit Online-Vorschau
Brewes fertigt neben Standard - Gebotsschildern individuelle Gebotsschilder und Gebotszeichen nach Ihren Vorgaben bei Einhaltung entsprechender Sicherheitsvorschriften. Flexibel können wir uns an Ihre Wünsche anpassen und produzieren nach Absprache auch individuelle Motive. Unsere Kundenberater unterstützen Sie gern bei Ihrer Auswahl!