Exklusiv für Geschäftskunden

Verbotszeichen und Verbotsschilder

Normgerechte Beschilderung mit Verbotsschildern nach ASR A1.3 und ISO 7010 für Ihren Betrieb. Die Verbotszeichen erhalten Sie in vielfältigen Materialien und verschiedenen Größen. Kennzeichnen Sie Ihre Beschilderung mit Zusatzzeichen, Mehrfachschildern und Textschildern.

Inhalt

Sicherheitskennzeichen - Verbotsschilder, Verbotszeichen, Verbotsetiketten

Entsprechend DIN 4844-2 stellen Verbotszeichen, Verbotsschilder und Verbotssymbole eine Untergruppe der Sicherheitskennzeichen dar, die bestimmte Handlungen untersagen, durch welche eine Gefahr entstehen kann.
Diese Schilder und Zeichen sollen gefährliches und gefährdendes Verhalten verbieten, um Schäden und Unfälle zu vermeiden. Sie müssen für jeden sichtbar und dauerhaft an der Stelle angebracht werden, an der das Verbot besteht.

Vorschriften und Normen für die Beschilderung mit Verbotsschildern, Verbots-Etiketten und Verbotszeichen

Die deutschen Unfallverhütungsvorschriften (UVV) Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnungen am Arbeitsplatz, die DIN 4844-2 wie auch die BGV A8 bestimmen, die Form der Verbotsschilder und Verbotszeichen, die Farbe der Verbotssymbole und Verbotszeichen und die Bedeutung der Verbotsschilder, Verbotszeichen und Verbotssymbole.
Eine normgerechte Verbotsbeschilderung sollte keinen oder nur wenig Text aufweisen, damit die eingesetzten Verbotsschilder und selbstklebenden Verbotsetiketten auch ohne Sprachkenntnisse, von gefährdeten Personen richtig sowie schnell erfasst und verstanden werden können.
Die betriebliche Sicherheitskennzeichnung mit Verbotsschildern und Verbotszeichen sollte nach der Arbeitsstättenregel ASR A 1.3 erfolgen. Sie hat die grundlegenden Regeln aus der BGV A8 zur "Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz" übernommen. Die ASR A 1.3 erleichtert die Gefährdungsbeurteilung gemäß ArbStättV sowie die Festlegung der geeigneten Schutzmaßnahmen. Dabei werden die Symbole der DIN 4844 (auch für Verbotsschilder und Verbotszeichen) und die wesentlichen Inhalte der BGV A8 übernommen. Mit der Kennzeichnung nach ASR A 1.3 kann der Unternehmer die Einhaltung der Vorgaben der ArbStättV für sich geltend machen.
Auf internationaler Ebene können Firmen und öffentliche Einrichtungen auch nach ISO 7010 kennzeichnen.
Verbotszeichen, Verbotsschilder sowie alle Sicherheitszeichen nach ISO 7010 vereinfachen den Informationsaustausch auf interkultureller Ebene.

Jedes Schild wurde von Experten begutachtet und auf Erkennbarkeit des Verbots getestet.

Die BGV A8 sowie auch die ASR A1.3 geben Empfehlungen für Größen von Verbotszeichen bei bestimmten Erkennungsweiten. Die folgende Aufstellung hilft Ihnen bei der Auswahl der geeigneten Schildergröße und Erkennungsweite von Verbotsschildern und Verbotszeichen:

Schildergröße (Durchmesser für
runde Verbotsschilder)
Erkennungsweite der Verbotssymbole auf den Verbotsschildern
Ø 50 mm
Ø 100 mm
Ø 200 mm
Ø 315 mm
Ø 400 mm
Ø 600 mm
2 m
4 m
8 m
12 m
16 m
24 m

Entsprechend der DIN 4844-2 sind die Piktogramme der Verbotsschilder schwarz. Sie befinden sich auf einem runden Schild mit weißem Hintergrund (Weiß/RAL 9003 Signalweiß), rotem dicken Rand (Rot/RAL 3001 Signalrot). Ein dicker roter Querbalken, der das Symbol durchstreicht, führt von links oben nach rechts unten.
Als Symbol der konkreten Gefährdung werden Piktogramme verwendet, die auf den verbotenen Gegenstand, bzw. die verbotene Handlung eindeutig hinweisen. So bedeutet zum Beispiel eine durchgestrichene Zigarette auf dem Verbotsschild, dass an diesem Ort Rauchverbot besteht.
Verbotsschilder und Verbotszeichen ohne Symbol sind nicht zulässig.

genormte Verbotsschilder, Verbotszeichen und Verbotssymbole

Bei Brewes erhalten Sie Ihre Kennzeichen:

  • nach ASR A 1.3 (BGV A8)
  • nach DIN 4844-2
  • nach ISO 7010
  • nach ISO 20712-1 für Wassersicherheit
  • als praxiserprobte Verbotszeichen und Verbotsschilder
  • mit Textinformationen
  • Kombi-Verbotszeichen und -Verbotsschilder mit Verbotssymbolen und zusätzlicher Textinformationen
  • für die Elektronik und Elektrotechnik
  • Etiketten mit freier Gestaltung nach Ihren Vorgaben
  • zum selbst Gestalten in unserem Etiketten- und Schildergestalter auf unserer Internetseite

Materialien und Konfektionen

  • als Aufkleber (selbstklebende Folie)
  • als Aufkleber in verschiedenen Durchmessern auf Sammelbogen oder auf Rolle
  • aus Kunststoff in 1,0 mm oder 2,0 mm Stärke
  • aus Aluminium in 0,8 mm oder 2,0 mm Stärke
  • aus Magnetfolie in 0,9 mm Stärke
  • langnachleuchtend entsprechend DIN 67510

Die Stärke der Aluminiumschilder und Kunststoffschilder richtet sich in der Regel nach der Größe der Schilder.

Verbotsschilder selbst gestalten

In unserem Sortiment haben wir die wichtigsten Verbotszeichen für Sie zusammengetragen. Sollten Sie trotzdem einmal nicht das passende Verbotsschild finden, dann gestalten Sie Ihr individuelles Verbotsschild einfach selbst! Nur wenige Klicks zum Wunschschild, mit Online-Vorschau.
Brewes fertigt neben Standard-Verbotsschildern individuelle Verbotsschilder und Verbotszeichen nach Ihren Vorgaben bei Einhaltung entsprechender Sicherheitsvorschriften. Flexibel können wir uns an Ihre Wünsche anpassen und produzieren nach Absprache auch individuelle Motive. Unsere Kundenberater unterstützen Sie gern bei Ihrer Auswahl.