Exklusiv für Geschäftskunden

Wartungsanhänger

Sicherheitsanhänger, Wartungsanhänger, Wartungsaufkleber, Wartungsnachweise

Mit diesen Sicherheitszeichen von brewes können Sie Maschinen, Anlagen oder Einrichtungen kurzfristig vor ungewünschter Benutzung absichern. Die Sicherheitskennzeichnung ist einfach mit Draht oder Kabelbindern an Bedienelementen, Türen, Schlüsseln oder elektrischen Geräten oder Anlagen anzubringen und weisen auf den korrekten Umgang mit diesem Arbeitsmittel hin.

Sicherheitszeichen für Maschinen und Geräte

Um Personen bei laufenden oder vorübergehend stillgelegten Maschinen vor eventuellen Gefahren zu warnen, können die Wartungs- und Sicherheitskennzeichen mittels eines Kabelbinders an die jeweilige Maschine gehängt werden. Wir liefern Ihnen die Wartungs- und Sicherheitsanhänger wahlweise aus 0,5 mm starkem Kunststoff mit je einem vorgebohrten Loch für die Aufhängevorrichtung oder als Aufkleber (Vinylfolie weiß matt). Die Liefereinheit besteht aus 10 gleichen Anhängern bzw. Aufklebern pro Packung. Foliestifte für die Beschriftung der Wartungs- und Sicherheitsanhänger finden Sie ebenfalls in unserem Onlineshop.

Wartung für mehr Sicherheit

Der Arbeitgeber ist gemäß Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) verpflichtet, Maschinen und Anlagen Instand zu halten.
Der Prozess der Instandhaltung ist gesetzlich in der DIN 31051 festgelegt. Er umfasst die Maßnahmen Inspektion, Wartung, Instandsetzung und Verbesserung.

Wird eine Maschine regelmäßig gewartet, erhöht dies die Lebensdauer erheblich. Mängel werden frühzeitig erkannt und können behoben werden. Alle durchgeführten Wartungsarbeiten und vorgenommenen Maßnahmen sollten dokumentiert werden.

Ein wichtiger Aspekt bei der Instandhaltung einer Maschine ist das Thema Sicherheit. Nur regelmäßig gewartete Maschinen wahren die Sicherheit des Bedieners und schützen vor Arbeitsunfällen. Geht der Arbeitgeber nicht seiner Pflicht (BetrSichV §10) nach und hält die Maschine nicht in Stand kann er haftend gemacht werden. Deshalb empfehlen wir Ihnen Ihren Maschinenpark regelmäßig zu warten und diese Wartungen zu dokumentieren. Im Falle eines Unfalls ist eine Dokumentation aller Wartungen und Maßnahmen hilfreich.

Nicht gewartete Maschinen können durch ungeplante Störungen die Produktion still legen. Es kann so zu teuren Produktionsstillständen und daraus resultierenden Lieferverzögerungen kommen. Um diesen Unannehmlichkeiten entgegen zu wirken sollten Sie die Anweisungen in der Betriebsanleitung des Herstellers beachten. Dies könnte z.B. folgende Aufgaben umfassen:

  • Reinigung
  • Überprüfung von Einstellungen und Messwerten
  • Nachstellen und Justieren
  • Abschmieren
  • Ölwechsel
  • Überprüfung von Füllständen

Wurde eine Wartung durchgeführt, muss anschließend ein Probedurchlauf erfolgen.