Exklusiv für Geschäftskunden

Rohrleitungskennzeichnung - Gruppe 2 - Dampf

Kennzeichnung von Dampfleitungen mit Rohrleitungsetiketten, Klebeschildern nach DIN 2403 und TRGS 201.Zur gut sichtbaren Kennzeichnung von Durchflußrichtung und Durchflußstoff nach DIN 2403 (Stand Juni 2014). Die selbstklebenden Etiketten aus Vinylfolie sind entsprechend dem Medium Dampf nach DIN 2403 rot / weiß bedruckt. Die beidseitige Pfeilspitze kann wahlweise, je nach Durchflußrichtung abgeschnitten werden.

Rohrleitungskennzeichnungen, Kennzeichnung von Leitungen mit dem Durchflussstoff Dampf

Als Dampf bezeichnet man ein Gas, das in der Regel noch in Kontakt mit der flüssigen bzw. festen Phase steht, aus der es durch Verdampfung hervorgegangen ist.
Da der Wasserdampf bei verschiedensten Gegebenheiten und Prozessen eine große Rolle spielt, wird in der Technik als Dampf meistens Wasserdampf bezeichnet.

Wasserdampf wird in der Technik in Dampfkesseln erzeugt und beispielsweise zu folgenden Zwecken verwendet:

  • als Arbeitsmittel in Dampfmaschinen und Dampfturbinen,
  • bei der Förderung von Erdöl und als Hilfsmittel bei der Benzinherstellung
  • in Dampfheizungen und Kühlanlagen als Träger der Wärmeenergie.
  • bei der Wasserdampfdestillation als Treibmittel
  • zum Biegen von Holz im Boots-, Möbel- und Instrumentenbau
  • zur Sterilisation von medizinischen und mikrobiologischen Instrumenten

Im Produktionsumfeld wird Wasserdampf entsprechend der Verwendung z.B. bezeichnet als

  • Ferndampf
  • Heißdampf
  • Kondensat
  • Reindampf
  • Sattdampf
  • Brüdendampf
  • Abdampf etc.

Geringe Mengen Wasserdampf können große Mengen Wärme und damit Energie transportieren.
Da Dampf für diese Zwecke meist in heißem Zustand durch die Rohrleitungen tarnsportiert wird, bildet er eine besondere Art der Gefährdung.

Der Kontakt mit heißem Dampf kann zu schweren Verbrennungen oder Verbrühungen führen.
Eine Gefahr bei großen Dampfaustritten ist andererseits die Bildung von Nebel, der für Flüchtende die Orientierung erschwert. Und schließlich kann ausströmender überhitzter Wasserdampf sogar Brände auslösen.

Entsprechend der DIN 2403 sind im Interesse der Sicherheit Dampfleitungen zu kennzeichnen.
Die Kennzeichnung der Leitungen sollte an betriebswichtigen Punkten (Anfang, Ende, Armaturen, Wanddurchgängen oder Abzweigungen) erfolgen.
Sie dient der sachgerechten Instandsetzung der Anlage, als Hinweis im Havariefall sowie einer wirksamen Brandbekämpfung.

Wir fertigen Etiketten zur Kennzeichnung von Rohrleitungen nach dem Durchflussstoff (nach DIN 2403). Dampf wird in diesem Zusammenhang der Durchflussgruppe 2 zugeordnet. Die Aufdruckfarbe auf den Sicherheitsetiketten entspricht Rot RAL3001 . Die Schrift wird in Weiß ausgeführt.

  • selbstklebende langlebige Vinylfolie mit hoher Klebkraft
  • entsprechend DIN 2403:2014-06 farblich bedruckt
  • entsprechend DIN 2404 farblich bedruckt
  • mit doppelter Pfeilspitze
  • in vier Größen
  • temperaturbeständig von -40 °C bis +110 °C