Exklusiv für Geschäftskunden

Kennzeichnungsschilder für Rohrleitungen

Kennzeichnung von Rohrleitungen mithilfe von Schilderträgern

Rohrleitungen werden in der Regel nach der DIN 2403 mithilfe von Fließrichtungspfeilen gekennzeichnet. Die Markierung erfolgt durch Angabe des Durchflussstoffes mit der entsprechenden Farbkennzeichnung. Die selbstklebenden Etiketten verfügen über eine Pfeilspitze, welche die Durchflussrichtung angibt.

Rohrleitungen müssen in jedem Fall gekennzeichnet sein, da so gewährleistet ist, dass im Falle einer Havarie richtig und schnell gehandelt wird. Rettungskräfte können sich im Schadenfall schnell einen Überblick über mögliche Risiken  verschaffen und Gefahren bestmöglich eingrenzen.

Vielfältige Alternativen zur Rohrmarkierung

Eine Rohrkennzeichnung nach der Norm DIN 2403 ist zwar sinnvoll und allgemein verständlich, muss aber nicht zwangsläufig in der Art und Weise vorgenommen werden.  Rohrmarkierer sind in vielfältigen Ausführungen vorhanden. Neben den Etiketten aus selbstklebender Folie sind Markierungen mithilfe von gravierten Schildern aus Edelstahl, Aluminium und Kunststoff möglich. Je nach Einsatzort müssen Rohrmarkierer verschiedenen, äußeren Einflüssen standhalten. Temperatur, UV-Strahlung, Chemikalien und Schmutz können die Lesbarkeit und Langlebigkeit enorm beeinträchtigen, weswegen die richtige Wahl des Materials von großer Bedeutung ist. In rauen Umgebungen empfiehlt sich der Einsatz von Schildern und Schilderträgern aus Edelstahl, da das Material wesentlich beständiger ist, als beispielsweise selbstklebende Folie.

Lasergravierte Schilder von Brewes

Bei Brewes erhalten Sie eine Vielzahl an Möglichkeiten für ordnungsgemäße und einfache Kennzeichnungen Ihrer Rohrleitungen. Wenn Markierungen mit selbstklebenden Etiketten nicht gewollt oder umsetzbar sind, empfehlen wir den Einsatz von lasergravierten Schildern aus Kunststoff, Aluminium oder Edelstahl. Die Gravur ist eine bewährte Methode für verschiedene Kennzeichnungen und gewährleistet eine saubere und dauerhafte Lesbarkeit.

Bei der Lasergravur verdampft die oberste Schicht des Materials und die zweite Materialschicht in einer anderen Farbe wird sichtbar. Es entsteht ein gestochen scharfes, sauberes und dauerhaftes Schriftbild. Die Lasergravur eignet sich hervorragend für Beschriftungen von Einzelschildern, Kleinserien oder häufig wechselnden Daten. Aufgrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten eignen sich unsere Gravurschilder für eine Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten im Innen- und Außenbereich. Neben der Rohrmarkierung werden die Gravurschilder als Lagerschilder, Regalschilder, Maschinenschilder oder als Schilder für Schaltschränke und Anlagen eingesetzt.

Gravurschilder aus Kunststoff

Die lasergravierten Schilder aus Kunststoff halten Temperaturen bis zu +80 °C stand und sind 1,6 mm dick. Sie sind beständig gegen UV-Strahlung und Säuren und in verschiedenen Farben erhältlich. Kunststoffschilder sind dann geeignet, wenn Ihre Kennzeichnung mithilfe von Farben erfolgen soll und keine hohen Temperaturen aushalten muss. Zur Befestigung der Schilder an Rohrleitungen oder Wänden empfiehlt sich der Einsatz von Schilderträgern, in welche das Schild einfach eingeschoben werden kann. Für jede Schildgröße erhalten Sie bei Brewes den passenden Einschub- Schilderträger. Alternativ sind auch fertig genietete Schilder erhältlich. Hier erhalten Sie das Schild fix und fertig auf den Träger aufgenietet und Sie müssen es nur noch anbringen.

Gravurschilder aus Aluminium

Gravurschilder aus Aluminium sind 1 mm dick und kratzfester gegenüber den Kunststoffschildern. Aluminiumschilder halten Temperaturen bis zu +80 °C stand und sind UV- und wasserbeständig. Zudem sind sie beständig gegen viele Chemikalien und Lösungsmittel. Für diese Schilder sind ebenfalls Schilderträger zum Einschieben oder fertig genietet verfügbar.

Kennzeichnungen aus Edelstahl

Edelstahlschilder oder Markiersysteme aus Edelstahl kommen dann zum Einsatz, wenn die Kennzeichnung in rauen Umgebungen eingesetzt wird und aggressiven, äußeren Einflüssen standhalten muss. Edelstahl ist temperaturbeständig bis 1000 °C und seewasser- und UV-beständig. Außerdem ist Edelstahl resistent gegen Chemikalien, Säuren und Laugen und die Schilder sind kratzfest. Für die Befestigung sind auch hier Einschub-Schilderträger und genietete Schilder erhältlich. Alternativ gibt es Edelstahlschilder im kleineren Format, die praktisch mit Kabelbindern direkt am Rohr befestigt werden können.