Exklusiv für Geschäftskunden

Richtzeichen nach StVO - Warnbaken, Leitmale, Kurvenschilder

Richtzeichen rot weiß nach StVO lenken den Verkehrsteilnehmer an einem Hindernis oder einer Gefahrenstelle vorbei, zeigen Kurvenrichtungen an oder warnen vor Hindernissen in der Höhe. Die reflektierenden Warnmarkierungen aus Aluminium eignen sich neben dem Einsatz im StVO-Bereich auch auf dem Betriebsgelände zum Anschrauben an Hindernisse oder Gefahrenstellen oder als Höhenbegrenzer im Innenbereich.

Verkehrsleiteinrichtungen - Leitmale, Warnbaken und Kurvenzeichen nach StVO

Gefahrenzeichen nach StVO weisen einen Verkehrsteilnehmer auf eine gefährliche Situation hin. Mit der Ermahnung zu einer erhöhten Aufmerksamkeit sollen Risiken rechtzeitig angekündigt und die Verringerung der Geschwindigkeit erwirkt werden. Im Gegensatz zu Vorschriftszeichen warnen sie, ordnen jedoch nichts an.

Richtungslenkung mit Richtungstafen in Kurven

Richtungstafeln weisen in die Kurvenrichtung. Durch die Reflektion des Verkehrszeichens 625 sind Kurven schon von weitem erkennbar und warnen die Verkehrsteilnehmer.

Schraffenbaken, Warnbaken, Pfeilbaken, Warnlichtbaken

sind weiß-rot schraffierte reflektierende Verkehrszeichen, deren Streifen entweder nach links oder nach rechts abfallen. Sie sollen den Verkehrsteilnehmer an einem Hindernis oder einer Gefahrenstelle vorbei lenken.

Leitmale

Höhenleitmale weisen auf eine begrenzte Durchfahrtshöhe hin. In Verbindung mit dem Verbotszeichen VZ 265 (Verbot für Fahrzeuge über angegebene tatsächliche Höhe) kann so die maximale Durchfahrtshöhe angegeben werden. 

Gemäß RSA Teil A Kapitel 4 sind Leitmale an allen Bauwerken, Bauteilen, Gerüsten und Lichtraumprofilrahmen mit einer lichten Durchfahrtshöhe von auch nur vorübergehend weniger als 4,50 m anzubringen. Die Leitmale sind unmittelbar an dem Hindernis anzubringen. Bei Straßen mit erhöhter Verkehrsbedeutung ist die Höhenbegrenzung rechtzeitig vorher mit dem Zeichen VZ 265 anzukündigen. Die Höhe des Leitmals beträgt mindestens 250 mm. Die Breite der Schraffen muss jeweils 200 mm betragen. An waagerechten Bauteilen sind die Höhenleitmale mit senkrechten Schraffen anzubringen (= VZ 627-30) und an senkrechten Bauteilen mit schrägen Schraffen anzubringen (= VZ 627-10 oder VZ 627-20)

Das brewes Standard-Produktsortiment besitzt folgende Produkteigenschaften:

  • Material: Aluminium 2 mm
  • Ausführung: Flachform
  • Reflexionsklasse: RA1, RA2

Verkehrsschilder der Reflexionsklasse RA3, in 3 mm Stärke oder in Alform sind auf Anfrage erhältlich.