Skip to content
Trusted shop - Brewes 4.82 / 5.00 Kontakt Mein Konto
Go to products
absteigend abst.
16 Ergebnisse
Go to filters
absteigend abst.
16 Ergebnisse

Beratung zu Ladungssicherung

Vor allem zum Anheben und Transportieren von schweren Gütern sind Rundschlingen sowie Hebebänder besonders geeignet. Sie bestehen aus strapazierfähigem Polyester.

Große Vorteile textiler Anschlagmittel gegenüber Stahlketten und -seilen sind

  • das geringe Eigengewicht
  • Ihre gleichzeitig hohe Tragfähigkeit,
  • dass die Oberflächen des Transportgutes durch die Polyestergurte nicht beschädigt werden.

Um die Sicherheit beim Einsatz der Hebebänder und Rundschlingen zu gewährleisten, sollte schon vorm Kauf der Anschlagmittel das Anwendungsgebiet genau betrachtet werden. Die sorgsame Auswahl der richtigen Schlingen, Bänder und Zubehörteile sorgen für einen störungsfreien Arbeitsablauf in der Produktion und im Lager. Folgenschwere Abstürze können so vermieden werden.

Vor dem Kauf sollten Sie also folgende Fragen klären:

  • Welches Gewicht hat das Transportgut?
  • Wie soll das Anschlagmittel an den Gegenständen befestigt werden?
  • Sind besondere Einflüsse auf die Belastung der Anschlagmittel zu beachten? Herrschen zum Beispiel hohe Temperaturen oder starker Wind?
  • Hat das Transportgut scharfe Kanten? Dann sollte unbedingt ein Kantenschutz verwendet werden.

Die Farbkennzeichnung textiler Anschlagmittel

Die maximale Tragfähigkeit der Rundschlingen und Hebebänder ist farb- und streifencodiert. Die Farbe der Anschlagmittel ist dabei das auffälligste Merkmal, um die Tragfähigkeit festzustellen. Zum Beispiel:

  • Violett -> bis 1.000 kg
  • Grün   -> bis 2.000 kg
  • Gelb    -> bis 3.000 kg

Zusätzlich werden bei Rundschlingen Kennstreifen eingewebt, wobei ein Streifen jeweils einer Traglast von 1.000 kg bzw. 1 t entspricht.

Auch die Länge der Schlingen und Bänder sollte der Größe des Transportguts und der Anschlagart entsprechen. Die detaillierten Informationen zu diesen Werten finden Sie in unseren jeweiligen Produktbeschreibungen. Darüber hinaus sollten Sie Hebebänder und Rundschlingen niemals überlasten! Denn es geht um die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter. Verwenden Sie daher im Zweifelsfall bitte immer die nächsthöhere Tragfähigkeitsstufe.

Um Verwechslungen und Diebstahl zu vermeiden, ist es außerdem möglich die Hebebänder und Spanngurte mit Ihrem Firmenlogo und Text bedrucken zu lassen. Auch andere Längen und Tragfähigkeiten können Sie gern bei uns anfragen.

Nützliches Zubehör für Rundschlingen und Hebebänder

Schäkel können als Verbindung zwischen einem Kranhaken als Lastaufnahmemittel zum Beispiel und einem textilen Anschlagmittel verwendet werden. Wenn die Endschlaufen eines Hebebandes im Anwendungsfall zu kurz sind, kann ein Schäkel als Verbindungsstück eingesetzt werden. Denn der Öffnungswinkel der Endschlaufen bei Hebebändern darf 20° nicht überschreiten. Als Verbindungsstück sorgt der Schäkel dafür, dass der Öffnungswinkel geringer ausfällt und somit eingehalten werden kann. Die Tragfähigkeit des Schäkels sollte weiterhin dem Gewicht des Transportguts und der Tragfähigkeit der Rundschlingen und Hebebänder entsprechen.

Anwendung von Zurrgurten

Spanngurte sind hilfreich, um Güter gleicher Art zu bündeln und sie so zu Ladeeinheiten zusammenzufassen. Durch das Festziehen der Ratschen lässt sich das Frachtgut unkompliziert und schnell sichern. Ein Durcheinanderrutschen der Fracht wird dadurch ideal verhindert. Zurrgurte sind jedoch nicht zum Heben und Tragen von Lasten geeignet!

Vor der Wahl der benötigten Spanngurte sollten das Gewicht und die Abmaße des Frachtguts bekannt sein. Denn es ist wichtig, dass der Zurrgurt lang und stark genug ist, um die zu transportierende Ladung richtig zu sichern. Achten Sie darauf, dass Sie Zurrgurte immer in einer ausreichend großen Stückzahl einsetzen. Auf langen Fahrten sollten Spanngurte zudem regelmäßig überprüft und nachgespannt werden.

Neben den Eigenschaften der Ratschen, entscheidet vor allem die Art des Zurrens, ob einteilige oder zweiteilige Zurrgurte mit Spitzhaken, die man am Zurrpunkt einer Ladefläche eingehängt, für die Transportsicherung benötigt werden.

Eine Übersicht über die unterschiedlichen Ratschen und deren Eigenschaften sehen Sie hier:

  Gurtklemme/Klemmschloss Kleine bzw. Mini-Ratsche Ratsche „Kuli“ Ratsche „Cargo“ Ergo-Ratsche „Plus“
Spannelement Gurtklemme/Klemmschloss Kleine bzw. Mini-Ratsche Ratsche „Kuli“ Ratsche „Cargo“ Ergo-Ratsche „Plus“
Eigenschaften*
  • Gurt wird per Hand festgeklemmt
  • ergibt keine zusätzliche Spannkraft wie bei einer Ratsche
  • Druckratsche lässt sich schnell verstellen
  • Vorspannkraft, STF: 125 daN
  • Druckratsche
  • Vorspannkraft, STF: 240 daN
  • Druckratsche mit Double Lock Transportsicherung
  • Vorspannkraft, STF: 300 daN
  • Langhebel-Zugratsche
  • > rückenfreundlichste Ratsche
  • mit Double Lock Transportsicherung
  • lange Lebensdauer durch Spiralfedern an Sperrschiebern
  • komfortabler Kunststoffgriff
  • Vorspannkraft, STF: 500 daN
Anwendung als Zurrgurt*
  • Zum Sichern und Bündeln leichter Lasten
  • Zum Anbringen von Bannern u. Plakaten
  • Als Montagehilfe, auch im Zeltbau
  • zum Bündeln von Ladeeinheiten bzw. Umreifen gleichartiger Güter
  • Bruchkraft BS: 800 daN
  • Zum Verzurren von Ladung
  • Bruchkraft, BS: 2.000 daN
  • Zum Verzurren von Ladung
  • Bruchkraft, BS: 5.000 daN
  • Zum Niederzurren jeglicher Ladung
  • Bruchkraft, BS: 5.000 daN
Gratis Versand für Ihre Anmeldung bei unserem Brewes Newsletter.*