Brewes Freitag am 25.11.2022 - 10 % Rabatt auf alles, ab 50 € Mbw. - Code: Black22

Tipps zum Energiesparen in Ihrem Unternehmen

Aus dem privaten Bereich sind Ihnen bestimmt schon viele Energiespar-Tipps bekannt. Aber bei der aktuellen Energiepreis-Entwicklung lohnt es sich noch einmal genauer hinzuschauen. Auch um Maßnahmen gegen die steigenden Kosten im Unternehmen zu ergreifen.

Die meisten Tipps sind heute kein Geheimnis mehr und werden von Ihnen wahrscheinlich bereits umgesetzt. So zum Beispiel die Nutzung von LED-Leuchtmitteln, oder noch besser des Tageslichts. Ebenso Geräte mit sehr guter Energieeffizienzklasse oder einen Drucker für mehrere Mitarbeiter (Netzwerkdrucker) einzusetzen ist heutzutage in Betrieben Usus.

Es gibt jedoch noch weitere Möglichkeiten, um die Energiekosten zu senken. Hier haben wir einige Informationen für Sie zusammengestellt, die Sie vielleicht noch nicht in Betracht gezogen haben.

Wie viel Potenzial steckt für Ihr Unternehmen dahinter?

An PC-Arbeitsplätzen können zum Beispiel die Stromkosten um bis zu 20 % reduziert werden. Im gesamten Betrieb können die Stromkosten durch verschiedene Energiespar-Methoden sogar um ca. 75 % gesenkt werden.

Tipps für Büros

  • Energieeinstellungen am PC optimieren
    Zum Beispiel bei Windows 10/11 einfach in die Startmenü-Suche den Suchbegriff „Energiesparplan“ eingeben, und diesen dann bearbeiten. Somit können ungenutzte Computer in den Energiesparmodus versetzt werden, statt den Bildschirmschoner anzuzeigen.
  • Kein Stand-by-Modus nach Feierabend
    Nicht nur PCs, sondern auch Bildschirme und Drucker immer ausschalten! Denn auch im Stand-by-Modus verbrauchen Drucker z. B. noch bis zu 60 % Strom.
  • Im Sommer Klimaanlagen richtig nutzen
    Stellen Sie die Temperatur der Klimaanlage auf höchstens 6 Grad unter die der Außentemperatur ein. Auch Temperaturen wie zum Beispiel 26 °C werden Sie als kühl empfinden, wenn draußen 33 °C herrschen.
  • Im Winter richtig Heizen
    Die Raumtemperatur sollte optimalerweise 20 - 21 °C betragen. In den Nachtstunden können Sie die Temperatur in Arbeitsräumen um 5 °C senken. Nachts Rollladen schließen. Das verringert den Wärmeverlust durch Fenster um bis zu 20 %. (Quelle: Umweltbundesamt.de)
  • Generell: Lassen Sie Ihre Heizungsanlage und Klimageräte vor Beginn der jeweiligen Saison warten. Schließen Sie während der Benutzung Fenster und Türen. Lassen Sie Büros in Abwesenheit nicht zu stark aufheizen oder abkühlen.

Erinnern Sie Ihre Mitarbeiter ans Energiesparen

Machen Sie Ihre Mitarbeiter in Meetings und per Info-Mail regelmäßig auf sinnvolle Maßnahmen aufmerksam. Motivieren Sie die Kollegen in den folgenden Wochen, indem Sie Ihre Belegschaft über die positive Entwicklung der Energiesparbilanz informieren. Erinnern Sie die Mitarbeiter auch am Arbeitsplatz ans Energiesparen: Entsprechende Hinweise geben die Aufkleber von Brewes.


Passende Kategorien im Shop

Passende Produkte

Fragen und Antworten