DIN 67510

Teil 1: Messung und Kennzeichnung beim Hersteller

gültig u.a. für Fluchtweg- und Gefahrenstellenkennzeichnung, unterirdische Verkehrswege Markierung von Geräten, uvm.

Teil 2: Messung von langnachleuchtenden Produkten am Ort der Anwendung

legt Leuchtdichte und Beleuchtungsstärke in Abhängig der zeit fest

Teil 3: Bodennahes langnachleuchtendes Sicherheitsleitsystem

legt Kennzeichnung und Markierung von Fluchtwegen, Gefahrstellen und sicherheits- sowie brandtechnische Einrichtungen fest
ergänzt ASR 3.4/3 im Hinblick auf langnachleuchtende Sicherheitssysteme

Teil 4: Produkte für langnachleuchtende Sicherheitsleitsysteme – Markierungen und Kennzeichnungen

definiert Vorgaben zur Gestaltung von langnachleutenden Produkten

Quelle: beuth.de

Brewes liefert langnachleuchtende Rettungszeichen nach DIN 67510 in den Leuchtdichten:

Mindestanforderung der DIN 67510 20/2,8 – 340

Name Leuchtdichte Angabe nach DIN 67510
Highlight 52 mcd/m² 52/7 – 780
SecuGlow 65 mcd/m² 65/8,0 – 800
Highlight 160 160 mcd/m² 160/22,5 – 2100
SecuGlow 185 185 mcd/m² 185/24 – 2000

Zahl 1 = Leuchtdichte in mcd/m² 10 min nach Abschalten der Beleuchtung

Zahl 2 = Leuchtdichte in mcd/m² 60 min nach Abschalten der Beleuchtung

Zahl 3 = Abklingzeit in Minuten auf 0,3 mcd/m²


nach Oben