EN 166

Gläserkennzeichnung nach DIN EN 166


Abbildung 1

Filtertyp:

Code Filtertyp
2 UV-Schutzfilter
2C oder 3 UV-Schutzfilter mit guter Farberkennung
4 IR-Schutzfilter
5 Sonnenschutzfilter
6 Sonnenschutzfilter mit Infrarot-Anforderung
Keine Nr. Schweißerschutzfilter

Tönungsstufe:

Tönungsstufe Tönungsvarianten
1,2 Gelb oder Klar
1,7 Orange
2,5 Grau oder Bronze
3,1 Dunkelgrau, Dunkelbronze, Blau, Rot, verspiegelt

Kurzzeichen des Herstellers:

Jeder Hersteller von normgerechten Arbeitsschutzbrillen kennzeichnet an dieser Stelle die Sichtscheiben des Augenschutzes mit einem eindeutigen Kürzel.

Optische Klasse:

Klasse Bedeutung
1 Für hohe Anforderungen an die Sehgenauigkeit, keine Verzerrung, für den Dauergebrauch geeignet
2 Für durchschnittliche Anforderungen an die Sehleistung.
3 Für den Einsatz ohne größere Anforderungen an die Sehleistung
Nicht für den Dauergebrauch! Nur in Ausnahmefällen!

Mechanische Festigkeit:

Zeichen Bemerkung
ohne Mechanische Grundfestigkeit
S Stoßfestigkeit = 5 m/s
F Stoßfestigkeit = 45 m/s
B Stoßfestigkeit = 120 m/s
A Stoßfestigkeit = 190 m/s
T Beständigkeit zwischen -5°C und +55°

Zur Erreichung der mechanischen Festigkeit werden verschiedene Materialien für die Scheiben der Schutzbrillen eingesetzt, z. B:

Weitere Schutzkennzeichnung:

Kennzeichnung Bedeutung
9 Sichtscheiben sind auf Nichthaften von Schmelzmetall geprüft
K Oberflächen der Sichtscheiben sind beständig gegen Beschädigung durch kleine Teilchen („Kratzfestigkeit“)
N Oberflächen der Sichtscheiben sind beständig gegen Beschlagen

nach Oben