Verarbeitungshinweise zur Verlegung selbstklebender Bodenmarkierung

Vorab sollte immer geprüft werden, ob das Bodenmarkierungsband für den vorgesehenen Verwendungszweck und den Untergrund geeignet ist. Bitte führen Sie immer eine Probeverklebung durch!

Im Innenbereich

Vorbereitung des Untergrundes:

Temperatur:

Im Außenbereich:

Vorbereitung des Untergrundes:

Praxisfeuchtigkeitstest:

Als Hilfsmittel für eine möglichst einfache Verlegung empfehlen wir folgendes Zubehör:

 

Verklebung

1. Gerade Verlegelinie mit Schlagschnur und Markierpulver oder mit Bleistift vorzeichnen.

2. Schutzpapier von der Rückseite ca. 10 cm abziehen. Nie mit den Fingern die Klebeschicht berühren. Das freigelegte Ende des Streifens in die richtige Position bringen und fest andrücken.

3. Mit der einen Hand nun fortlaufend das Schutzpapier abziehen und mit der anderen Hand oder dem Rakel den Streifen festdrücken. Die Folie bitte sofort richtig verlegen. Abziehen und Korrigieren mindert die Klebkraft!

4. Nach dem Vorandruck per Hand muss unbedingt mittels einer Andruckrolle das Band durch mehrmaliges Überrollen fest mit dem Untergrund verbunden werden. Nur so erfolgt eine optimale Verbindung des Klebstoffes
mit dem Untergrund und verhindert ein Eindringen von Feuchtigkeit, was zu vorzeitigen Ablösungserscheinungen führen kann. In Ecken vielleicht mit einem Gummihammer anklopfen. Der Pressdruck ist wichtig – nicht die Presszeit! Bei breiteren Streifen immer von der Mitte zum Rand hin rollen, um Lufteinschlüsse auszuwalzen.

Die Endklebkraft wird nach ca. 24 Std. erreicht. Das Band ist sofort begehbar.

Kantenversiegelung

Kommt die Bodenmarkierung mit Feuchtigkeit, Nässe oder anderen Medien in Berührung müssen die Kanten mit Kantenversiegelung versiegelt werden. Damit wird verhindert, dass Feuchtigkeit die Klebeschicht unterwandert. Die Lebensdauer der Verklebung erhöht sich in jedem Fall. Aus einer Tube (mit feiner Dosieröffnung) wird die Versiegelung rund um den Streifen gespritzt. Er bindet schnell
ab und ist nach ca. einer Stunde begehbar.

 

Für nicht korrekt ausgeführte Arbeiten übernehmen wir keine Haftung, insbesondere für Folgeschäden. Der Anwender ist stets verpflichtet zu prüfen, ob die Voraussetzungen für eine ordnungsgemäße Verlegung gegeben
sind. Weiterhin gewähren wir keinerlei Zusagen über den Zeitraum einer ordnungsgemäßen Haftung der Bänder im Außenbereich, da die beeinflussenden Umweltfaktoren nicht kalkulierbar sind. Unsere Empfehlungen und Anweisungen beruhen lediglich auf Erfahrungswerten und sind nicht geeignet zur Übernahme in Spezifikationen.


nach Oben