Die ISO-Norm 20560: der neue globale Kennzeichnungsstandard für nichterdverlegte Rohrleitungen

Als Antwort auf das globale Mobilitätswachstum der Arbeitskräfte zielt die ISO-Norm 20560 darauf ab, die Arbeitssicherheit zu erhöhen sowie potenzielle Risiken und Trainingskosten für internationales Personal aufgrund nationaler Normen zur Kennzeichnung der Rohrleitungen zu minimieren. Eine homogene Kennzeichnung der Durchflussstoffe ist auch im Interesse der sachgerechten Instandsetzung unerlässlich und trägt dazu bei, dass Wartungszeiten und -kosten der auf Basis der ISO-Norm 20560 gekennzeichneten Anlage gesenkt werden.

Die neue Norm zur Rohrkennzeichnung verwendet global anerkannte ISO 7010-Warnhinweise zusammen mit GHS-Symbolen auf einem auffallenden Hintergrund in der Sicherheitsfarbe um Mitarbeiter, internationale Dienstleister und Rettungsdienste auf erhöhte Risiken hinzuweisen.

Kennzeichnungselemente der DIN 2403 und der ISO-Norm 20560 im Vergleich

  DIN 2403 ISO 20560
Farbfelder Basisfarbfeld Basis- und Sicherheitsfarbe
Symbole/Piktogramme GHS-Warnsymbole GHS- und ISO 7010-Warnsymbole
Angabe der Durchflussrichtung durch Pfeil durch Pfeil (zur Verdeutlichung der Fließrichtung optional auf separatem Feld in Kontrastfarbe möglich)
R&I Information nicht vorgesehen optional als zusätzliche Information
Fließmedium in zweiter Sprache nicht vorgesehen optional als zusätzliche Sicherheitsinformation


1. Design & Warnsymbolik

Die Rohrkennzeichnung nach der ISO-Norm 20560 besteht aus 3 Farbfeldern:

1) schwarze Fließrichtungspfeile auf weißem Hintergrund

2) die Basis-Farbe, auf die die Inhaltsbezeichnung und weitere Sicherheitsinformationen wie der Stoffname in zweiter Sprache, Temperatur und Druck angegeben werden können

3) die optionale Sicherheitsfarbe für die Visualisierung des erhöhten Risikos bei Gefahrstoffen

Die aus der DIN 2403 bekannten GHS-Warnsymbole werden in der ISO-Norm 20560 durch ISO 7010-Piktogramme ergänzt. Optional können weitere Informationen hinzugefügt werden, wie z.B. QR-Codes oder R&I Informationen.

 

2. Farbkodierung ISO 20560

Anders als in der DIN-Norm 2403 werden in der ISO-Norm 20560 alle Gefahrstoffe mit dem zusätzlichen gelben Sicherheitsstreifen gekennzeichnet. Neu im Vergleich mit der DIN-Norm 2403 ist auch eine separate Stoffgruppe für Löschmedien, die in verschiedenen Brandschutzanlagen eine Verwendung finden.

 

Rohrleitungskennzeichnung nach der ISO 20560 in der Praxis


Rohrmarkierer gemäß ISO 20560 können weltweit verwendet werden. Dank unseres Fachwissens und unserer Erfahrung mit Rohrleitungskennzeichnung können wir Ihren Standort vollständig mit Rohrbeschilderung ausstatten, die auf der ISO-Norm 20560 basiert.

Benötigen Sie weitere Informationen über die ISO-Norm 20560 oder möchten sich gleich ein Angebot für die Rohrleitungskennzeichnung für Ihren Standort zukommen lassen? Dann wenden Sie sich gerne an uns. Überzeugen Sie sich auch selbst von der Qualität der Materialien, die wir zur Herstellung der ISO 20560-Rohrmarkierung verwenden, und bestellen Sie noch heute Ihre individuellen Muster.

Benötigen Sie andere Art der Rohrkennzeichnung, da sind Sie bei uns genau richtig. Lassen Sie uns gemeinsam eine passende Art der Rohrkennzeichnung für Ihren Betrieb finden.


Schreiben Sie einen Kommentar