Maschinenkennzeichnung präventiver und informativer Art für mehr Sicherheit

Arbeitsgänge mit den meisten Maschinen sind heutzutage zwar automatisiert und laufen routiniert ab, trotzdem ist eine Erinnerung an potenzielle Risiken durch Maschinenschilder unerlässlich. Eine ständige Sensibilisierung der Mitarbeiter beugt Unfällen vor und ist als Teil des Arbeitsschutzes Pflicht für den Arbeitgeber. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Maschinenbeschilderung ist der Schutz der Arbeitsgeräte, die fachmännisch bedient und gewartet werden sollen. Profitieren Sie von unserem langjährigen Know-how in der Herstellung der Kennzeichnungsprodukte und bestellen Sie Ihre Maschinenkennzeichnung präventiver und informativer Art bei Brewes. Mehr…
1 bis 52 von 326 Ergebnissen
 

Beratung zu Maschinenkennzeichnung

Neben Maschinenschildern finden Sie in dieser Kategorie auch Typenschilder und Produktkennzeichnung. Beides hat nicht nur informativen, sondern zunehmend werblichen Charakter, somit fertigen wir individuell gestaltbare Typen- und Leistungsschilder auch mehrfarbig. Alle Maschinen und Anlagen sind regelmäßig zu prüfen – mittels unserer Prüfplaketten kann gekennzeichnet werden, dass eine Prüfung erfolgt ist bzw. wann die nächste Prüfung ansteht. Zu den weiteren Kategorien gehören das klassische Wartungskennzeichen in Form verschiedener Prüfzeichen sowie Wartungsanhänger und -aufkleber.

typenschild-mit-wunschaufdruck-aluminium-selbstklebend

wartungsaufkleber-nicht-schalten-es-wird-gearbeitet

pruefplakette-geprueft-nach-dguv-vorschrift-70-naechster-prueftermin

Typenschilder Wartungskennzeichen Prüfplaketten

 

Je nach Anforderungen, denen Maschinenkennzeichnung ausgesetzt werden, werden unterschiedliche Materialien zu deren Herstellung verwendet. Zur Auswahl stehen Kennzeichnungsprodukte aus Folie, Kunststoff, Edelstahl, Magnetfolie und Aluminium angefertigt in Eloxal-, Siebdruck-, Digitaldruck sowie Gravurverfahren. Wichtige Faktoren sind hier Kälte- bzw. Hitzebeständigkeit, Innen- oder Außenanwendung, notwendige Kratzfestigkeit sowie Öl- und Lösemittelbeständigkeit.

Hinzu kommt noch, dass einige Maschinenaufkleber nach ganz bestimmten nationalen und internationalen Normen entworfen wurden. Je nach Art der Maschinenkennzeichnung unterliegen und entsprechen diese den Normen ISO 11684 sowie der DIN ISO 3864-2. Bei Exporten für den US-amerikanischen Markt sind zudem die Anforderungen der ANSI Z535 von Bedeutung. Mit unseren UL-zertifizierten Etiketten stellen Sie sicher, dass Ihre Kennzeichnung auch die zentralen Produktsicherheitsanforderungen der USA erfüllt.

Aufkleber nach der ANSI Z535 Aufkleber nach der ISO 11684 Aufkleber nach der DIN ISO 3864-2

 

Norm Anwendungsbereich Material Varianten
ISO 11684 Sicherheitsschilder für Baufahrzeuge, Traktoren, Maschinen der Land- sowie Forstwirtschaft PET-Folie

PET-Folie mit Laminat (mit UL-Zertifizierung)

DIN ISO 3864-2 Internationaler Standard für Sicherheitshinweise für Maschinen und Produkte PET-Folie

PET-Folie mit Laminat (mit UL-Zertifizierung)

ANSI Z535 US-amerikanischer Standard für Sicherheitshinweise für Maschinen und Produkte PET-Folie mit Schutzlaminat

PVC-Folie ohne Laminat (ohne UL-Zertifizierung)

Unterschiedliche Normen der Maschinenkennzeichnung

 

Weitere Elemente der Maschinenkennzeichnung:

  • Kennzeichnungsprodukte mit extremer Haltbarkeit: INOXTREME®- Edelstahlschilder
  • Hinweisetiketten: Beschilderung von Anschlag- und Schwerpunkten sowie Schmierstellen
  • Warnzeichen der Elektrotechnik
  • Bedienhinweise für Maschinen: Richtungspfeile und Kontrastunterlagen
  • Kennzeichnung für Laserklassen nach DIN EN 60825
  • Maschinenkennzeichnung nach Kundenwunsch: Brewes Individuell  bietet Gravurschilder, Frontblenden, Skalen, Schildrohlinge und Bedienungsanleitungen an
  • Sicherheitskennzeichnung: Dazu zählen Verbotszeichen, Gebotszeichen und Warnzeichen nach ASR A1.3
  • Elektrozeichen: z. B. Schilder, welche Stromkreise bezeichnen oder Leiterkennzeichnungen nach EN 60445 und 60446

Im Brewes Onlineshop finden Sie fast 1000 Maschinenschilder in Standardausführung sowie eine Auswahl an individualisierbaren Produktvarianten. Unsere Maschinenkennzeichnung wird in Eigenproduktion hergestellt. Finden Sie trotzdem nicht das gewünschte Produkt, kann Brewes Individuell dieses für Sie entwerfen und anfertigen. Dabei legen wir viel Wert auf höchste Qualität, sehr guten Service und gehen flexibel auf Ihre individuellen Wünsche ein. Sie sind sich nicht sicher welche Maschinenschilder für Ihren Einsatzgebiet passend sind? Wir helfen Ihnen gerne, die richtige Auswahl zu treffen. Sprechen Sie uns bitte an.

Häufige Fragen zu Maschinenkennzeichnung

Was muss bei der Anbringung von Maschinenbeschilderung beachtet werden?

Maschinen und Arbeitsgeräte sollten deutlich und dauerhaft gekennzeichnet werden. Wichtig für einen optimalen Halt ist ein fett-, öl- und staubfreier Untergrund.  Wir empfehlen den Einsatz von Industrieschnellreiniger. Die Mindesttemperatur von +5°C beim Verkleben der Maschinenkennzeichnung sollte nicht unterschritten werden. Nutzen Sie, falls vorhanden, eine Andruckrolle, um den Halt des Etiketts zu verbessern. Sollte ein Maschinenaufkleber der langzeitigen Wirkung verschiedener Öle, Fetten und Schmierstoffe ausgesetzt werden, wählen Sie möglichst eine Variante mit Laminat.

Wo sollen die Maschinenschilder platziert werden?

Soll die Maschinenkennzeichnung präventive Zwecke erfüllen, so muss sie an kritischen Stellen, wie z.B. Schalt- und Bedienelementen, angebracht werden. Dient die Maschinenbeschilderung rein informativen Zwecken, so ist ihre Platzierung zweitrangig.

Gibt es UL-zertifizierte Etiketten bei Brewes?

Ja, bei uns erhalten Sie Aufkleber, welche nach der Produktkategorie PGDQ2 (File-No. MH61793) gemäß UL-Standard 969 zertifiziert sind und eine von UL anerkannte Komponente sind (UR-Prüfzeichen). Im Standardprogramm befinden sich UL-anerkannte Warnschilder, Maschinenschilder und Leiterkennzeichen. Neben den Standardschildern werden individuelle UL-anerkannte Etiketten gedruckt.

Wer benötigt UL-zertifizierte Etiketten?

Maschinen- und Anlagenbauer, Kleingerätehersteller (Haushaltsgeräte, Feuermelder etc.), welche das Endgerät für den Export in die USA UL-zertifizieren lassen wollen.

Ist es möglich Materialmuster bei Brewes zu erhalten?

Sie möchten testen, ob das Material für Ihren Anwendungszweck genau richtig ist? Wir stellen Ihnen Materialmuster unserer Standard- und Wunschartikel aus dem Bereich der Maschinenkennzeichnung bereit. Fragen Sie uns an.

Normen, Regelungen und Vorschriften für Maschinenkennzeichen

ANSI Z535

Das American National Standards Institute ist eine private, gemeinnützige, amerikanische Organisation zur Koordinierung der Entwicklung freiwilliger Normen in den Vereinigten Staaten. Produkthersteller und Anlagenbetreiber in einer Vielzahl von Industrien verwenden die ANSI Z535-Standards in ihren Bemühungen, einen sichereren Arbeitsplatz und die sichere Verwendung ihrer Produkte zu gewährleisten, so dass Unfälle und Klagen minimiert werden.

ISO 11684

Die ISO 11684 enthält allgemeine Grundsätze für die Gestaltung und Anwendung von Sicherheitszeichen und Gefahrenbildzeichen. Entworfen wurde diese Norm ursprünglich für die Kennzeichnung von Traktoren, Maschinen für die Land- und Forstwirtschaft sowie kraftbetriebenen Rasen- und Gartengeräten. In der Praxis werden diese Maschinenschilder zusätzlich an verschiedensten anderen Maschinen, wie beispielsweise an Baufahrzeugen, eingesetzt, da sie ohne Text und somit international verständlich sind.

DIN ISO 3864-2

Ziel der DIN ISO 3864-2ist die Vereinheitlichung von Sicherheitshinweisen für Maschinen und Produkte auf internationaler Ebene. DIN ISO 3864 Teil 2 befasst sich mit der Gestaltung von Sicherheitszeichen und deren Anwendung in Produktsicherheitsschildern.