Prüfplaketten für Labor- und Medizintechnik

In dieser Rubrik finden Sie Prüfplaketten für die Medizin- und Labortechnik mit einem speziellen Oberflächenschutz, der gegen Desinfektionsmittel und aggressive Chemikalien beständig ist. Besonders im Medizinbereich ist die Sicherstellung der einwandfreien Funktionalität von Geräten und Gegenständen von Bedeutung. Eindeutig erkennbar werden die notwendigen Prüfintervalle durch Jahresfarben. Die Jahresfarben werden durch die erste Jahreszahl auf der Prüfplakette bestimmt. Sonderfarben sind auf Anfrage erhältlich.

Technisches Datenblatt - Prüfplaketten mit Oberflächenschutz (PDF, 1.6 MB)

Mehr…
 

Prüfplaketten für die Medizintechnik, Labore und Krankenhäuser

Medizin- und Labortechnik unterliegen sehr strengen Hygiene- und Aufbereitungsanforderungen. In Krankenhäusern, Pflegeheimen oder Laboren werden Geräte und Instrumente genutzt, die die Gesundheit von Patienten und Anwendern beeinflussen. Deshalb müssen sie jederzeit fehlerfrei und verlässlich funktionieren. Außerdem muss sichergestellt werden, dass Medizinprodukte frei von Verunreinigungen sind, da sonst gefährliche Krankheitserreger übertragen werden können.

Verschiedenste Gesetze und Normen regeln den Einsatz und die Verwendung von Medizinprodukten. Dazu zählen unter anderem die Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV) und das Medizinproduktegesetz (MPG). Sie enthalten zum Beispiel Vorgaben zum Betrieb, zur Überwachung, Prüfung sowie Kennzeichnung von medizinischen Geräten.

STK und MTK von Medizinprodukten

Alle medizintechnischen Geräte, die der MPBetreibV unterliegen, müssen regelmäßig sicherheitstechnisch und messtechnisch überprüft werden. Dazu werden sogenannte Sicherheitstechnische Kontrollen (STK) und Messtechnische Kontrollen (MTK) an den Medizinprodukten durchgeführt. Die Prüfpflicht besteht beispielsweise für:

  • Defibrillatoren
  • Ultraschallgeräte
  • Elektrische Sonden
  • Blutdruckmessgeräte
  • Herz-Lungen-Maschinen
  • Temperaturmessgeräte
  • Inhalationsgeräte
  • Säuglingsinkubatoren

Kennzeichnung von Medizinprodukten

MPBetreibV und MPG beinhalten darüber hinaus Vorschriften zur Kennzeichnung von Medizinprodukten nach Durchführung der genannten Kontrollen. Zu diesem Zweck eignen sich am besten Prüfplaketten. Darauf können sowohl die Art der Überprüfung sowie der nächste Prüftermin spezifiziert werden. Die Plaketten sind als Mehrjahresplaketten in den verschiedenen Jahresfarben erhältlich. Mögliche Prüfplaketten zur Kennzeichnung von Medizinprodukten sind:

  • Prüfplaketten „Medizintechnik, MTK gültig bis“
  • Prüfplaketten „Medizintechnik, STK gültig bis“
  • Prüfplaketten „Medizintechnik Geprüft nach DGUV Vorschrift 3“
  • Prüfplaketten „Röntgengerät geprüft“
  • Prüfplaketten „Defibrillator geprüft“
  • Prüfplaketten „Geprüft nach Medizinproduktegesetz“
  • Prüfplaketten „Geprüft DIN VDE 0751-1“
  • Prüfplaketten „Geprüft DIN EN 60601 VDE 0750“
  • Prüfplaketten „Nächster Prüftermin“

Um die Kennzeichnung von Medizinprodukten zu komplettieren, empfehlen wir unsere Lochzangen und Kerbzangen sowie weitere nützliche Zubehörprodukte.

Neue Folienart: Prüfplaketten mit Oberflächenschutz

Prüfplaketten zur Kennzeichnung von Medizinprodukten müssen sehr hohe Anforderungen erfüllen. Im medizinschen Bereich kommen zum Teil starke Reinigungs- und Desinfektionsmittel zum Einsatz. Aufkleber, Etiketten und Plaketten auf den Geräten müssen demnach besonders widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse und chemische Beanspruchung sein.

Aus diesem Grund hat Brewes eine neue, extrem haltbare Folienart mit Oberflächenschutz entwickelt. Das gesamte Prüfplaketten-Sortiment für Labor- und Medizintechnik besteht ab sofort aus dieser resistenten und manipulationssicheren Folie.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Prüfplaketten mit Oberflächenschutz sind sehr gut geeignet für Labore, Krankenhäuser und andere Einrichtungen bzw. Arbeitsbereiche, in denen mit Chemikalien gearbeitet wird
  • Beständigkeit gegen Öl, Desinfektionsmittel, destilliertes Wasser, Benzin, Waschlauge und viele weitere aggressive Chemikalien
  • Prüfplaketten haften durch Hochleistungsklebstoff auch auf schwierigen Untergründen (raue, ölige oder niedrigenergetische Oberflächen)
  • Sehr hohe Temperaturbeständigkeit von -50 °C bis +110 °C
  • Außenbeständig, wetterfest, kratzfest
  • Manipulationssicher (nicht übertragbar auf ungeprüfte Geräte)
  • Sehr hohe Lichtechtheit
  • Erhältlich in Jahresfarben
  • Durchmesser 30 mm

Die Prüfplaketten mit Oberflächenschutz lösen sich weder ungewollt ab, noch verblassen sie durch den Einsatz von starken Reinigungsmitteln. Die Plaketten sind die perfekte Lösung für alle Bereiche mit einem hohen Hygieneanspruch, wie Kliniken, Labore, die Lebensmittelindustrie oder Forschungseinrichtungen.

nach Oben