Universelle Prüfplaketten

In der Kategorie „Universelle Prüfplaketten“ finden Sie selbstklebende Prüfetiketten, die nach einer Prüfung ohne Prüfvorschriften verwendet werden können. Die Plaketten verweisen auf nächste bzw. letzte Prüftermine, und zwar ohne Angabe eines bestimmten Gesetzes oder einer Verordnung, die die Kontrolle vorschreibt und sind daher vielseitig einsetzbar. Durch die Jahresfarben werden notwendige Prüfintervalle auf einen Blick erkennbar. Sonderfarben sind auf Anfrage erhältlich. Des Weiteren sind die universellen Prüfplaketten in fünf Größen verfügbar - 10, 15, 30, 40 und 100 mm. Lieferung erfolgt im praktischen Spenderheft, auf Rolle oder als einzelne Bögen. Mehr…
 

Universelle Prüfplaketten

In öffentlichen Einrichtungen, Gewerbebetriebe oder Industrieunternehmen sind regelmäßige Wartungen und Inspektionen von Maschinen, Anlagen und Geräte Pflicht. Das dient nicht nur der Sicherheit der Beschäftigten, sondern minimiert Ausfallzeiten und fehlerhafte Produkte.

Die universellen Etiketten werden aus flexibler, außenbeständiger Vinylfolie (Heft, Bogen) oder Polyesterfolie (Rolle) gefertigt. Sie benötigen manipulations- und übertragungssichere Plaketten? Dann empfehlen wir Ihnen den Einsatz von Etiketten aus Dokumentenfolie. Einmal verklebt lassen sie sich nur entfernen, indem sie zerstört werden. Für Anwendungen im Labor und Medizinbereich bieten wir Dokumentenfolie mit Schutzlack an. Der Schutzlack sorgt für einen noch größeren Schutz vor Chemikalien und mechanischen Einflüssen.

Prüfplaketten für die Prüfung von Maschinen, Anlagen und Betriebsmitteln

Prüfplaketten werden zur Visualisierung und Dokumentation einer vorgeschriebenen Betriebsmittelprüfung eingesetzt, um die Prüfintervalle zu überwachen und Termine im Auge zu behalten. Sie werden direkt auf das Prüfobjekt selbst oder eine Grundplakette aufgeklebt.

Die Grundplaketten können weitere Zusatzinformationen wie Firmenname, Adress- und Kontaktdaten des Prüfers, angewendete Vorschriften und gültige Normen enthalten.

Bei den Prüfplaketten hat sich das kreisförmige Format bestens bewährt - es sind jedoch auch quadratische oder rechteckige Formate zulässig und verfügbar. Am äußeren Rand der runden Versionen sind Monats- und/oder Jahreszahlen aufgedruckt. Diese lassen sich mittels Lochzange oder Kerbzange markieren. Die wichtigen Prüftermine können durch Folienstifte gekennzeichnet werden. Das passende Zubehör finden Sie in unserem Online-Shop unter der Kategorie Zubehör bzw. unter Hilfsmittel und Montagematerial.

Prüfplaketten bieten dem Benutzer einer technischen Einrichtung oder eines Betriebsmittels den Vorteil, dass er sofort am Gerät erkennen kann, ob die vorgeschriebenen Wartungsintervalle und Inspektionen ausgeführt wurden. Jeder kann sofort auf der Prüfplakette erkennen, ob Geräte, Anlagen und andere Betriebsmittel den gesetzlichen Bestimmungen oder berufsgenossenschaftlichen Normen entsprechen. Die Prüfplakette entbindet den Benutzer eines Betriebsmittels jedoch nicht von der Pflicht, aufgetretene Mängel unverzüglich zu melden und ein defektes Gerät der weiteren Nutzung zu entziehen.

Um erfolgte Prüfungen oder anstehende Prüftermine eindeutig zu kennzeichnen, ohne auf bestimmte Vorschriften zu verweisen, bietet Brewes beispielsweise Prüfplaketten mit folgenden Aufschriften an:

  • "Geprüft"
  • "Letzte Prüfung"
  • "Nächste Gasprüfung"
  • "Nächster Prüftermin"
  • "Nächste/Letzte Prüfung"
  • "Nächste Wartung/Ölwechsel"
  • "Next Inspection"
  • "Prüfung bestanden/Nächste Prüfung"
  • "Technisch geprüft"
  • "Werkzeug geprüft" und viele andere.

Für unterschiedliche Prüfzeiten, Wartungsintervalle und -rhythmen sind Mehrjahres-Prüfplaketten optimal geeignet. Brewes bietet Ihnen hier verschiedene Größen, Jahresfarben und individuelle Aufdrucke.

Unsere Produkte sind wetterfest, wisch- und kratzfest sowie UV-beständig. Alle Prüfplaketten bei Brewes werden höchsten Ansprüchen an die Haltbarkeit gerecht.

nach Oben