Brewes Freitag am 25.11.2022 - 10 % Rabatt auf alles, ab 50 € Mbw. - Code: Black22

Schutzvisiere

Schutzvisiere, auch Gesichtsschutzschirme genannt, dienen als Schutz vor fliegenden Teilchen, sowie Tröpfchen. Der Vorteil gegenüber manchen Schutzbrillen ist, dass es zu keiner Sichtbehinderung kommt. Das tragen einer Korrekturbrille ist problemlos möglich. Schutzvisiere werden u.a. in Laboren als Schutz vor Chemikalien oder bei Elektrikerarbeiten als Schutz vor Störlichtbogen getragen. Schutzvisiere können zusätzlich das Übertragen von Infektionen verhindern. Bei Brewes finden Sie hochwertige Schutzvisiere, die Sie auch problemlos mit Schutzhelmen aus unserem Angebot kombinieren können. Bestellen Sie jetzt das passende Schutzvisier einfach online. Mehr…

19 von 19 Ergebnissen
Artikel pro Seite:
Sortieren nach:

 

Beratung zu Visieren

Der richtige Einsatz von Schutzvisieren

Chemische Beständigkeit von Schutzvisieren

Entscheidend bei der Arbeit mit Chemikalien ist das Material der Schutzscheibe. Sie können zwischen einer Scheibe aus Polycarbonat oder Celluloseacetat wählen. Polycarbonat gilt als das kratzfestere Material und bietet daher den besseren Schutz vor fliegenden Teilchen. Schutzvisiere mit Polycarbonatscheibe sind ideal für den Einsatz am Bau, beim Arbeiten mit Kettensäge oder als Störlichtbogenschutz.

Eine Acetatscheibe hat eine höhere Flexibilität. Sie ist in der Regel etwas weicher und bietet daher geringeren Schutz vor fliegenden Partikeln. Vorteil von Acetatscheiben ist aber deren Beständigkeit gegen Chemikalien. Falls Sie z.B. mit Säuren oder Laugen arbeiten, ist eine Acetatscheibe die richtige Wahl.

Elektrische Arbeiten mit Schutzvisieren

Die größte Gefahr bei elektrischen Arbeiten geht von Störlichtbögen (Fehlerlichtbogen) aus. Ein Störlichtbogen wird meist durch einen Kurzschluss verursacht, dabei wird ein sehr helles ultraviolettes Licht erzeugt und es entsteht eine extreme Hitze. Die Scheibe eines Elektriker-Gesichtsschutzschirmes muss also unbedingt einen UV-Filter besitzen. Gleichzeitig müssen alle Bauteile elektrisch nichtleitend sein. Je nach Intensität der Strahlung, die der Störlichtbogen abgibt, werden Elektriker-Gesichtsschutzschirme in die Klassen 0, 1 und 2 unterteilt. Das Prüfverfahren definiert der DGUV Prüfgrundsatz GS-ET 29. Ein ausreichender Schutz vor Störlichtbögen ist nur dann gegeben, wenn der Gesichtsschutzschirm mit einem passenden Elektrikerhelm kombiniert wird.

Häufige Fragen zu Visieren

Ein Schutzhelm muss je nach Material regelmäßig getauscht werden. Gilt das auch für Visiere?

Visiere, genauso wie Gehörschutz, gelten als Zubehör und unterliegen nicht der Austauschpflicht. Hier reicht es das Visier auf Beschädigungen zu prüfen und bei Bedarf zu ersetzen.

Kann ich einen Elektriker-Gesichtsschutzschirm durch eine Schutzbrille mit hoher UV-Filterleistung ersetzen?

Das ist leider nicht möglich. Auch wenn einige Schutzbrillen guten UV-Schutz bieten, schützen Sie nicht das ganze Gesicht vor Hitze. Es besteht auch keine Zertifizierung dafür, dass einige Bauteile der Brillen nicht elektrisch leitend sind. Bei Elektrikerarbeiten ist grundsätzlich nur Schützausrüstung zu verwenden, die ausdrücklich für solche Einsätze zertifiziert ist.

Normen und Regelungen zu Visieren

DGUV Prüfgrundsatz GS-ET 29

Definiert die Zusatzanforderungen für die Prüfung und Zertifizierung von Elektriker-Gesichtsschutz. Schutzvisiere die nicht nach diesem Verfahren zertifiziert sind, gelten nicht als Elektriker-Schutzausrüstung.