Vollsichtbrillen

Vollsichtbrillen, auch Korbbrillen genannt, bieten aufgrund ihrer abdichtenden Form einen Rundumschutz vor herumfliegenden Teilchen, Tröpfchen und Gasen. Dabei sorgen weiche Einlagen nicht nur für zusätzlichen Schutz, sondern auch für ein hrevorrangendes Tragekomfort. Die Kornbrillen eignen Sie vor allem bei Arbeiten mit hoher Staubkonzentration in Kombination mit einem Mund-/Nasenschutz und beim arbeiten mit Chemikalien. Spezielle Vollsichtbrillen sind auch für Schweißerarbeiten geeignet. Auch eine Vollsichtbrille sollte komfortabel sein. Die Praxis hat bewiesen, dass umso unbequemer einer Schutzbrille ist, desto weniger wird sie von den Mitarbeiten getragen. Deshalb lohnt es sich bei der Wahl von Vollsichtbrillen auf Qualitätsprodukte zu setzen. Brewes bietet Ihnen bequeme und sichere Vollsichtbrillen von den Markenherstellern 3M und Uvex, die sie sofort online bestellen können. Mehr…

20 von 20 Ergebnissen
Artikel pro Seite:
Sortieren nach:

 

Beratung zu Vollsichtbrillen

Wann muss eine Korbbrillen getragen werden?

In folgenden Arbeitsbereichen sollte Sie auf eine Vollsichtbrille nicht verzichten:

  • Schleifarbeiten mit Winkelschleifer – Haptsächlich bei der Durchtrennung von rostigem Metall (hohe Staubentwicklung), Metall mit einer Farbschicht oder Kitt und in Fällen, wo der Winkelschleifer nah am Gesicht oder über dem Gesicht gehalten wird.
  • Staubarbeiten – z.B. beim Trockenbau, Bearbeitung von Stein ohne Möglichkeit das Material zu befeuchten
  • Gussputzarbeiten
  • Laborarbeiten – hauptsächlich mit gesundheitsschädlichen Stoffen
  • Säure- und galvanische Arbeiten
  • Arbeiten an Treibstoffleitungen (Rohöl, Heizöl, Benzin)
  • Transport von Gefahrgut
  • Arbeiten am Schmelzofen

Vollsichtbrillen als Schutz bei Löt- und Schweißarbeiten  

Beim Schweißen muss eine Schutzbrille nicht nur UV, sondern auch Infrarotstrahlung herausfiltern. Schweißen ohne Schutzbrille führt unumgänglich zu Reizungen am Auge und darf in keinem Fall ohne Schutz für die Augen durchgeführt werden. Nicht nur der Schweißer selbst, sondern auch seine Helfer müssen immer einen entsprechenden Augenschutz tragen.

Wie viel der gefährlichen Strahlungen eine Schweißerbrille herausfiltert besagt die sogenannte Schutzstufen der Brille, die in der DIN EN 169 geregelt sind.

Schutzstufe Bietet Schutz vor
1,7 UV-Strahlenschutz und Streulichtschutz (nur für Helfer geeignet)
2 und 2,5 Brenn- und Schneidarbeiten
3 Brennschneiden und Leichtmetallschweißen
4 Schweißen und Hartlöten bis 70 Liter Aceton pro Stunde
5 Schweißen und Hartlöten 70 – 200 Liter Acetylen. Brennschneiden mit 900 – 2000 Liter Sauerstoff pro Stunde
6 Schweißen und Hartlöten 200 – 800 Liter Acetylen Brennschneiden mit 2000 – 4000 Liter Sauerstoff pro Stunde
7 Schweißen und Hartlöten über 800 Liter Acetylen. Brennschneiden mit 4000 – 8000 Liter Sauerstoff pro Stunde
8 Brennschneiden mit mehr als 8000 Liter Sauerstoff pro Stunde

Schutzstufen 1,7 bis 3 sind demnach für Schweißhelfer in Nebentätigkeiten bis hin zu leichten Brennschneidearbeiten geeignet. Schutzstufe 4 ist für Autogenschweißen und Hartlöten zu empfehlen, 5 und 6 sind zusätzlich auch für Brennschneiden geeignet.

Schweißerbrillen mit klappbaren Gläsern

Hier handelt es sich um eine Vollsichtbrille mit klarer Optik und einer dunklen klappbaren Schutzscheibe. Die dunkle Scheibe übernimmt die Filterfunktion und muss daher beim Schweißvorgang immer heruntergeklappt werden. Die untere Scheibe bietet in der Regel einen UV-Schutz und hat eine hohe mechanische Widerstandsfähigkeit. Diese Kombination eignet sich hervorragend dort, wenn oft zwischen Schweiß- und Schleifarbeiten gewechselt werden muss.

Chemikalienbeständige Laborbrillen

Für den Einsatz bei Arbeiten mit Säuren, Laugen, aggressiven Reinigungsmitteln oder Salzlösungen empfehlen wir eine Vollsichtbrille mit Acetatscheibe zu nutzen. Im Gegenteil zu Scheiben aus Polycarbonat ist Acetat resistent gegen die meisten chemischen Stoffe, die in Medizin und Industrie Verwendung finden.

Häufige Fragen zu Vollsichtbrillen

Können Sie unter eine Vollsichtbrille eine Korrekturbrille Tragen?

Standard-Vollsichtbrillen sind meist weit genug, um bequem eine Korrekturbrille darunter zu tragen. Markenmodelle wie beispielsweise die Uvex Vollsichtbrille oder die 3M Vollsichtbrille sind mit einem bequemen Kopfband ausgestattet, sodass beim Tragen keine unangenehmen Druckstellen durch das Gestell der normalen Sehhilfe entstehen. Tragekomfort und Sichtkorrektur werden so langfristig gewährleistet, ohne die Sicherheit einzuschränken.

Worauf muss bei der Schutzausrüstung in Kombination mit Kornbrillen geachtet werden?

Oft müssen Schutzbrillen mit anderen PSA-Komponenten, wie Gehörschützern, Schutzhelmen oder Atemschutzmasken kombiniert werden. Dann ist es wichtig, darauf zu achten, ob laut Angaben des Herstellers die ausgewählte Arbeitsschutzbrille mit den anderen Komponenten der persönlichen Schutzausrüstung kompatibel ist.

Welcher Augenschutz ist bei Gefahren durch hohe Temperaturen zu tragen?

Soll eine Arbeitsschutzbrille gegen die Einwirkung von Schmelzmetallspritzern schützen müssen die Scheiben mit der Kennzeichnung "9" versehen sein. Beschichtungen (Sichtscheibe mit Kennzeichnung "R") auf den Sichtscheiben können deren Erwärmung verhindern.

Wozu dient die Belüftung einer Vollsichtbrille?

Die Belüftung einer Vollsichtbrille verhindert, dass unsere Haut unter der Brille schwitzt. Körperwärme kann dadurch besser entweichen und die Brillengläser beschlagen nicht.

Falls ein Risiko besteht, dass Staub oder Gase durch die Ventilation zum Auge geraten könnten (z.B. beim Einsatz im Labor), empfehlen wir eine Vollsichtbrille mit geschlossener Ventilation zu nutzen.

Normen und Regeln zu Vollsichtbrillen

DIN EN 169

Beschreibt die Anforderungen an Augenschutzfilter für Schweißarbeiten. Außerdem legt sie die einzelnen Schutzstufen fest, die sich durch die Technologie, sowie auch durch mögliche Intensität der Strahlung unterscheiden. Vollsichtbrillen die nach dieser Norm zertifiziert sind, sollten unter anderem beim leichten Brennschneiden, Hartlöten, Schweißen oder Plasmaschmelzschneiden getragen werden.