Normgerechte Gebotsschilder - Risiken minimieren und Unfälle verhindern

Gebotsschilder geben an, ob bei bestimmten Tätigkeiten Schutzausrüstung, wie z.B. ein Arbeitsschutzhelm oder Arbeitsschutzhandschuhe, zu tragen ist, oder ein bestimmtes Verhalten vorgeschrieben ist, um Arbeitsunfälle zu vermeiden. Dabei müssen die Gebotszeichen der Arbeitsstättenrichtlinie ASR A1.3 und der ISO 7010 entsprechen. Normgerechte Gebotsschilder können Sie bei Brewes in verschiedenen Größen und Materialen online kaufen. Überzeugen Sie sich von unserer Qualität. Mehr…
1 bis 52 von 131 Ergebnissen
 

Beratung zu Gebotszeichen

Bedeutung von Gebotsschildern

Entsprechend der ASR A1.3 stellen Gebotsschilder eine Untergruppe der Sicherheitskennzeichen dar, die ein bestimmtes Verhalten verbindlich vorschreiben, um Risiken zu minimieren und Unfälle zu verhindern.

Gebotszeichen und Gebotsschilder werden vor allem zur Unfallverhütung am Arbeitsplatz eingesetzt und weisen hauptsächlich auf die Einhaltung folgender Verhaltensweisen hin:

  • Tragen von persönlicher Schutzausrüstung

Gebotsschild Kopfschutz benutzen

Gebotsschild Augenschutz benutzen

Gebotsschild Augenschutz benutzen

Gebotsschild Handschutz benutzen

Kopfschutz benutzen Augenschutz benutzen Gehörschutz benutzen Handschutz benutzen
  • Benutzung von Sicherheitseinrichtungen an Maschinen und Anlagen

Gebotsschild Schutzhaube der Tischkreissaege benutzen

Gebotsschild Absperrung prüfen

Schutzhaube der Tischkreissäge benutzen Absperrung prüfen
  • Einhalten von vorgeschriebenen Verhaltensweisen

Gebotsschild vor Öffnen Netzstecker ziehen

Gebotsschild Abfallbehälter benutzen

Vor Öffnen Netzstecker ziehen, freischalten Abfallbehälter benutzen, ISO 7010

 

Eigenschaften von Gebotsschildern

Die Grundfarbe der Gebotssymbole, gleichzeitig die Sicherheitsfarbe, ist Signalblau (RAL 5005) und die Farbe des Piktogramms sowie der Rand sind weiß.

Die Grundform der Gebotsschilder ist rund. Darauf ist in der Regel ein weißes Piktogramm auf blauem Hintergrund abgebildet. Das Piktogramm zeigt mit einem eindeutigen Symbol, welches Verhalten vorgeschrieben ist. Zusätzlich zu den bewährten runden Gebotsschildern, können auch Schilder mit Zusatztexten verwendet werden. Der Zusatztext sollte kurz sein und die vorgeschriebene Verhaltensweise weiter konkretisieren

Gebotszeichen unterliegen folgenden aktuellen Richtlinien und Normen, wie ASR A 1.3 (2013) / ISO 7010 sowie in begrenztem Maße noch den zurückgezogenen Richtlinien wie ASR A 1.3 (2007) / BGV A8 / DIN 4844.

Die Arbeitsstättenregel ASR A1.3 (2013) „Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung“ und die DIN EN ISO 7010 legen die grundlegenden Eigenschaften der Gebotsschilder und deren Symbole fest:

  • Form
  • Farbe
  • Bedeutung

Die Sicherheitskennzeichnung im Betrieb mit Gebotsschildern sollte nach Arbeitsstättenregel ASR A1.3 (2013) erfolgen. Nach dem Stand der Technik sind in den letzten Jahren viele neue Gebotszeichen hinzugekommen. Diese neuen Gebotssymbole wurden in der DIN EN ISO 7010 Ausgabe 2020/07 international standardisiert. Kennzeichnen Sie mit Gebotsschildern nach den aktuell gültigen Normen erleichtert das die Gefährdungsbeurteilung gemäß ArbStättV sowie die Festlegung der geeigneten Schutzmaßnahmen. Die Anwendung der Sicherheitszeichen der DIN EN ISO 7010 sichert im Unternehmen auch die internationale Verständlichkeit der dem Unfallschutz dienenden Schilder.

Zur Ergänzung einer bestehenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz nach ASR A1.3 (2007) bzw. BGV A8 dürfen auch weiterhin die Gebotssymbole der bereits zurückgezogenen Regelungen und Normen verwendet werden. Eine Mischung von alten und neuen Gebotszeichen oder die Verwendung von Verschmelzungen mehrerer Symbole sollte jedoch vermieden werden.

Die ASR A1.3 (2013) gibt Empfehlungen für Gebotszeichen-Größen bei bestimmten Erkennungsweiten. Die folgende Aufstellung hilft Ihnen bei der Auswahl der geeigneten Schildergröße und Erkennungsweite von Gebotsschildern:

Erkennungsweite und Größe bei Gebotsschildern

 

Die Gebotsschilder müssen für jeden sichtbar und dauerhaft angebracht werden.

Bei Brewes können Sie alle häufig benötigten Gebotsschilder nach aktuellen Normen oder auch praxisbewährt in verschiedenen Materialien und Größen im Onlineshop kaufen. Sollten Sie das von Ihnen benötigte Schild nicht in unserem Standardsortiment finden, wenden Sie sich bitte an Ihren freundlichen Kundenberater.

Einsatz von Gebotsschildern in Betrieben

Unternehmen sind dazu verpflichtet, notwendige Verhaltensweisen und Schutzmaßnahmen zur Vermeidung von Unfällen und Schadensereignissen so zu kommunizieren, dass sie jederzeit von allen beteiligten Personen erkannt und eingehalten werden können. Vor allem im produktiven Bereich, in dem es durch Tätigkeiten z.B. an rotierenden und spanabhebenden  Maschinen oder mit heißen Werkstoffen zu Verletzungsgefahren kommen kann, müssen die Arbeitsplätze an denen Persönliche Schutzausrüstung getragen werden muss mit den entsprechenden Gebotsschildern gekennzeichnet werden.

Eine besondere Bedeutung in Unternehmen haben auch die Gebotsschilder für die Bereiche der Elektrotechnik. Überall, wo Schaltanlagen und elektrische Betriebsräume vorhanden sind müssen bei arbeiten die „5 Sicherheitsregeln“ eingehalten werden. Bei Brewes können Sie dieses Gebotsschild auch 3-sprachig (deutsch / englisch / französisch) online kaufen.

Anwendungsbeispiel von Gebotsschild Augenschutz benutzen

Häufige Fragen zu Gebotsschildern

Aus welchen Materialien bestehen Gebotsschilder?

Gebotsschilder können aus verschiedenen Materialien, wie Folie, Kunststoff oder Aluminium bestehen. Wo Sie diese am besten einsetzen und welche Eigenschaften die Schilder besitzen, können Sie in der folgenden Tabelle nachlesen.

Material Eigenschaften Anwendungsbereich
Aufkleber (selbstklebende Folie)
  • Einfach anzubringen
  • Flexibel
  • Kostengünstig
  • Kennzeichnung an Maschinen, Anlagen und Fahrzeugen mit kleinformatigen Gebotsaufklebern im Innen und Außenbereich
  • Für kurz- und mittelfristige Kennzeichnung
Kunststoff
  • Resistent gegen Wasser, Öl, schwache Säuren und Laugen
  • Schlagzähigkeit
  • Vielseitig einsetzbar, z.B. auch auf unebenen Untergründen
  • Bietet verschiedene Befestigungsmöglichkeiten (z.B. Kleben oder Schrauben)
  • Auch als Winkel-oder Fahnenschilder
Aluminium
  • Lösemittelbeständig
  • Langlebig
  • Maschinenkennzeichnung
  • Gefahrenkennzeichnung im Außenbereich
  • Kennzeichnung in Bereichen mit aggressiven Umgebungsbedingungen
Magnetfolie
  • Flexibel und wieder ablösbar
  • Für temporäre Kennzeichnung

 

Die Materialstärke der Gebotszeichen aus Aluminium richtet sich in der Regel nach der Größe der Schilder.

Wie gehen Sie vor, wenn es für ein Gebot kein Standardsymbol gibt?

Natürlich können Sie auch ihr individuelles Gebotsschild online bestellen. Handelt es sich um ein genormtes Gebotssymbol, das wir nicht als Standardartikel führen, können Sie uns die Norm und die Symbolnummer nennen, handelt es sich um ein spezielles individuelles Gebotszeichen, können Sie eine druckfähige Datei über den Onlineshop hochladen. Wählen Sie dazu Ihren Wunschartikel nach Größe und material im Onlineshop aus. Wir bieten Ihnen folgende individuelle Varianten von Gebotszeichen mit Wunschsymbol an:

  • Individuelle Gebotszeichen
  • Individuelle Kombischilder bzw. Mehrfachschilder

Die Schilder werden nach Ihren Vorgaben bei Einhaltung entsprechender normativer Richtlinien produziert.

Normen, Regelungen und Vorschriften zu Gebotsschildern

Neben den für alle Sicherheitskennzeichen, also auch für die Gebotszeichen geltenden Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A1.3 (2013), der DIN EN ISO 7010:2020-07 und den bereits zurückgezogenen DIN 4844, BGV A8 und ASR A1.3(2007) gibt es einige weitere Normen, die Kennzeichnungen mit verschiedenen Gebotszeichen vorschreiben, zum Beispiel:

Gebotsschild Beschreibung

Gebotsschild Rollstuhlfahrer

Gemäß DIN 18024 zur Kennzeichnung von Bereichen, die für Rollstuhlfahrer geeignet sind